Giti Tire holt Vertriebsexperten für D-A-CH-Region

Montag, 12 August, 2019 - 15:00
Bringen reichlich Erfahrung mit: Der neue Sales Manager Stefan Thoma (l.) und der neue Sales Director Ralf Gutena. Bildquelle: Tewes.

Reifenhersteller Giti Tire treibt die angekündigte Umstrukturierung seiner Vertriebs- und Marketingaktivitäten in Europa weiter voran und verpflichtet mit Ralf Gutena und Stefan Thoma zwei Experten im Aufbau und Vertrieb neuer Marken für den strategisch wichtigen D-A-CH-Markt. Die beiden Branchenkenner folgen auf Stefan Klein, der das Unternehmen im Zuge der Neuausrichtung zum 31. Dezember 2018 verlassen hat.

Ralf Gutena ist im April 2019 als neuer Sales Director PCR & TBR D-A-CH zum in Hannover ansässigen Reifenhersteller gestoßen. Im Rahmen seiner früheren Tätigkeiten in der Reifenindustrie war er unter anderem von 2010 bis 2017 für die Einführung der Marke Apollo im deutschen und später auch im D-A-CH-Markt verantwortlich. Aus seiner Station als Geschäftsführer der TA Tyre Alliance bringt er zudem Kenntnisse über die Anforderungen des Großhandels mit.

Bereits zum 01. Januar 2019 hat Stefan Thoma seine Tätigkeit als neuer Sales Manager D-A-CH aufgenommen. Während seiner vorherigen Tätigkeit als Key Account Manager hat Thoma ein strategisches Kunden-Partner-Programm mitgestaltet und verantwortet und war zusätzlich für den Aufbau des Autohaus-Geschäftes in Deutschland zuständig. Mit über 15 Jahren Erfahrungen im aktiven Vertrieb auf Seiten der Reifenindustrie verfügt auch er über exzellente Kunden- sowie Marktkenntnisse. Stefan Thoma berichtet in seiner Funktion direkt an Ralf Gutena, der wiederum direkt an Thorsten Gehrmann, Senior Managing Director Europe, berichtet.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Koelnmesse und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021.

    Die Koelnmesse GmbH und der BRV als ideeller Träger verlegen die THE TIRE COLOGNE auf das Jahr 2021. Nach der dramatischen Zuspitzung der Corona-Krise innerhalb der letzten Tage und der bereits früher einsetzenden Messe-Absagenflut ist die Entscheidung alternativlos.

  • Das Team von Cooper Tires wird nicht an der THE TIRE COLOGNE teilnehmen.

    Der gestern von unserer Redaktion formulierte Schneeballeffekt wird leider immer mehr zur Gewissheit: Nun sagt auch Cooper Tires seine Teilnahme am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab. Analog zur gestern von Michelin kommunizierten Begründung, sehen auch die Cooper-Verantwortlichen angesichts der Corona-Pandemie ein zu großes Risiko für die eigenen Mitarbeiter.

  • Beim Goodwood Members' Meeting wird Cooper Tire als Unterstützer eines Rallye-Sprints am Start sein. Bildquelle: Cooper.

    Beim 78. Goodwood Members’ Meeting, das am 28. und 29. März stattfindet, wird Cooper Tire Europe als Ausrichter eines Rally-Sprint dabei sein. Die aus zwei Teilen bestehende Veranstaltung wird den Namen “Goodwood Rallye-Sprint presented by Cooper Tires" tragen.

  • Auch Michelin sagt seine Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE ab.

    Der nächste Big Player sagt seine Präsenz am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab: Michelin hat aus Gründen der Mitarbeiterfürsorge den Messe-Veranstaltern bereits mitgeteilt, angesichts der Corona-Pandemie auf eine Teilnahme zu verzichten.