Goodyear Eagle F1 SuperSport: Testzyklus gestartet

Dienstag, 11 August, 2020 - 15:45
Variationen der Eagle F1 SuperSport Rennserie von Goodyear werden in einer Reihe weiterer Rennsportserien eingesetzt, darunter im WTCR - FIA World Touring Car Cup.

Goodyear hat den Eagle F1 SuperSport-Rennreifen vorgestellt. Mit dem Gummi werden sämtliche Fahrzeuge der vollelektrischen Tourewagenserie Pure ETCR ausgestattet. Goodyear ist exklusiver Reifenlieferant und Gründungspartner.

Die Reifenentwicklung teilt ein Großteil der Technologie mit dem Straßenreifen Eagle F1 SuperSport, ist laut Hersteller jedoch auf die Performance der Elektro-Tourenwagen von Pure ETCR ausgerichtet. Zur Anwendung in beiden Versionen kommen die Power Shoulder und High Force Technologien. Auf der Straße soll die Power Shoulder Technologie durch das massive, geschlossene Außenprofil das Kurvenverhalten verbessern. Die steife Seitenwanddesign der High Force Construction Technologie soll Handling und Fahrstabilität fördern.

Die Verwendung von Profilreifen ist nach Goodyear-Angaben auf dieser Ebene des Motorsports ungewöhnlich. Sie soll es den Pure ETCR-Teams ermöglichen, für nasse und trockene Bedingungen den gleichen Reifen zu verwenden, anstatt der üblichen Aufteilung zwischen Slick-Reifen für Trocken- und Profilreifen für Nassfahrten. Durch die Verwendung einer besonderen Reifenspezifikation entfalle die Notwendigkeit, drei oder vier Spezifikationen weltweit zu versenden, was Nachhaltigkeitspläne unterstützt. Nach monatelanger Entwicklung und Feinabstimmung im Labor wird der Eagle F1 SuperSport Reifen in ETCR-Spezifikation aktuell im französischen Alès zum ersten Mal auf der Rennstrecke getestet.

Lesen Sie Details in der September-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear hat nach erfolgreichen Tests und positiven Rückmeldungen die exklusive Reifenspezifikation der neuen, voll elektrischen Tourenwagen-Rennserie final definiert.

    Nach mehrmonatiger Testarbeit gehen die Vorbereitungen für die Debüt-Saison der PURE ETCR in diesen Tagen in eine neue Phase. Bereits im August hatte Goodyear als Reifenpartner die eigens für die neue Rennserie entwickelte Spezifikation des Goodyear Eagle F1 SuperSport fertiggestellt.

  • Neu im Off-Highway-Sortiment von Goodyear: der speziell für Muldenkipper entwickelte RH-4A+. Bildquelle: Goodyear.

    Goodyear erweitert sein Portfolio an Off-Highway-Reifen um das neue Profil RH-4A+. Der Reifen wurde für speziell für Muldenkipper konzipiert und eignet sich laut Unternehmensangaben für den Einsatz auf felsigen Untergründen wie etwa im Bergbau.

  • Überzeugt laut AutoBild "unter allen Witterungsbedingungen": der Goodyear Vector4 Seasons Gen-3. Bildquelle: Goodyear.

    Zunächst 32 All-Season-Profile (Dimension: 205/55 R16) waren beim Ganzjahresreifentest der AutoBild angetreten. Ehe es richtig losging, war die Reise für 18 Kandidaten schon zu Ende, da sich nur die 14 besten Nass- und Trockenbremser für den Finallauf qualifizierten. Nach weiteren umfangreichen Tests setzte sich dann in diesem der neue Vector 4Seasons Gen-3 auf Platz eins und holte den Testsieg für Goodyear.

  • Max Kienberger, Junior-Chef beim Kfz-Meisterbetrieb Helmut Kienberger, nutzt die neue App schon seit einigen Wochen.

    Goodyear lanciert eine neue Version der e-Job-App und verspricht mehr Bedienkomfort und Transparenz beim Reifenservice. Das automatisierte Tool bringe erhebliche Zeiteinsparungen und vermeide mögliche Übertragungsfehler im Vergleich zur herkömmlichen manuellen Eingabe.