Goodyear: Kampagne zur Würdigung der Leistungen im Transportsektor

Montag, 4 Mai, 2020 - 14:15
Goodyear hat eine Social-Media-Kampagne zur Würdigung der Leistungen von Lkw-Fahrern, Flottenmanagern, Disponenten, Logistikern, Technikern und Reifenmonteuren in der aktuellen Covid-19-Krise gestartet.

Goodyear hat eine Social-Media-Kampagne zur Würdigung der Leistungen von Lkw-Fahrern, Flottenmanagern, Disponenten, Logistikern, Technikern und Reifenmonteuren in der aktuellen Covid-19-Krise gestartet. Unter dem Hashtag #highwayhero können ab sofort alle Facebook-Nutzer europaweit für Beschäftigte im Transportsektor votieren.

„Wir von Goodyear danken allen Mitarbeitern des Gesundheitswesens, die seit vielen Wochen an vorderster Front im Kampf gegen diese schreckliche Krankheit eine außerordentliche Arbeit leisten. Doch genauso dankbar sind wir den Lkw-Fahrern oder die Serviceteams, die rund um die Uhr arbeiten, um unsere Lebensmittelgeschäfte zu versorgen, wichtige medizinische Hilfsgüter zu liefern und das gestiegene Transportvolumen durch den Online-Einkauf zu bewältigen, während viele Menschen in Europa zu Hause bleiben müssen, damit die Infektionskurve flacher wird. Mit dieser Kampagne können wir ihnen unsere Wertschätzung entgegenbringen", sagt Gregory Boucharlat, Vice President der Business Unit Commercial von Goodyear in Europa. 

Für die ersten 5.000 Nominierungen aus der Familie, dem Freundeskreis oder dem näheren Umfeld unter dem Hashtag #highwayhero spendet Goodyear zwei Euro an den COVID-19 Solidarity Response Fund für die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die aktuelle Social-Media-Kampagne ist laut Unternehmensangaben eine Erweiterung des deutschen „Held der Straße“-Programms sowie der US-amerikanischen „Highway Hero“-Kampagne zur Förderung der Verkehrssicherheit.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Anhängerreifen Omnitrac T komplettiert die Omnitrac-Reifenserie von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

    Reifenhersteller Goodyear komplettiert seine Omnitrac-Reifenserie mit dem Trailerreifen Omnitrac T. Wie alle Omnitrac-Reifen soll sich auch der neue Anhängerreifen für den gemischten Einsatz eignen. Der neue Pneu weist das 3PMSF-Symbol auf und soll besonders robust und laufleistungsstark sein.

  • Zeigt sich zuversichtlich, dass der neue President Consumer Europe, Hakan Bayman, Goodyear-Kunden einen "Mehrwert" beschert: Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA. Bildquelle: Goodyear.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company hat heute die Benennung einer neuen Führungskraft in der EMEA-Region bekannt gegeben: Mit Wirkung zum 1. Juli wird Hakan Bayman neuer Präsident des Pkw-Reifengeschäfts in Europa. Bayman wird seine Arbeit am Goodyear-Standort in Brüssel aufnehmen und direkt an Chris Delaney, Präsident Goodyear EMEA, berichten.

  • Auch im virtuellen Motorsport wird Goodyear künftig mit seinen Reifen vertreten sein. Bildquelle: Goodyear.

    Nachdem Goodyear in dieser Saison sein Comeback im deutschen Motorsport gefeiert hat, steigt der Reifenhersteller nun auch virtuell in den Motorsport ein. Basierend auf bestehenden Rennserien-Partnerschaften werde man sich an den virtuellen Motorsportveranstaltungen für den WTCR und dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans beteiligen, kündigte das Unternehmen an.

  • Fahrern eines neuen Land Rover Defenders stehen zwei Profile aus dem Hause Goodyear zur Verfügung. Bildquelle: Goodyear.

    Automobilhersteller Jaguar Land Rover hat eine neue Version seiner Offroad-Ikone Land Rover Defender auf den Markt gebracht. In puncto Bereifung setzen die Briten erneut auf Goodyear und bestätigen so die „seit vielen Jahren enge Zusammenarbeit“, die die beiden Partner im Bereich OE-Reifen pflegen.