Gummi-Mayer ist fünfzigster neuer Reifen1+-Händler in 2020

Donnerstag, 15 Oktober, 2020 - 13:15
(v.l.n.r) Giuseppe Vasi, Verkaufsleiter Süd-West Reifen1+ und Andreas Burk, System-Verkaufsleiter Reifen1+ überreichten den Gummi-Mayer-Geschäftsführern Johannes und Franz Mayer symbolisch das "Konjunkturpaket". Bildquelle: Pneuhage.

Im Jahr seines 50-jährigen Jubiläums konnte der Karlsruher Reifen- und Felgen-Großhändler Interpneu bereits 49 neue Händler in seinem Partnersystem begrüßen. Mit dem Unternehmen Gummi-Mayer aus Speyer hat sich nun der fünfzigste neue Partner dem Netzwerk angeschlossen. Damit sind aktuell 695 Werkstätten im Reifen1+-Partnersystem organisiert.

Anlässlich des Jubiläums hat Interpneu für die Vertriebspartner von Reifen1+ein „Konjunkturpaket“ geschnürt, das unter anderem einen Zuschuss zu Werbemaßnahmen beinhaltet. Zur Begrüßung des fünfzigsten neuen Partners im Jubiläumsjahr übergaben Andreas Burk, Leiter des Reifen1+-Partnersystems und Gebietsleiter Giuseppe Vasi das Paket symbolisch an den neuen Händler.

Gummi-Mayer ist ein in der Branche seit über 100 Jahren bekanntes Unternehmen. Nachdem man sich nach dem Verkauf der früheren Reifenservicebetriebe zwischenzeitlich unter anderem auf das Immobilienmanagement konzentrierte, sind Vater Franz Mayer und Sohn Johannes seit 2008 wieder direkt im Auto- und Reifenservice aktiv. Dabei kooperierte der Betrieb von Anfang an mit Interpneu und nutzte unter anderem das Speyerer Consumer-Reifenlager des Großhändlers als verlängertes eigenes Lager.

„Die Zusammenarbeit mit Interpneu hat stets sehr gut funktioniert. Als Partner im System von Reifen1+ wollen wir das künftig noch vertiefen und weiter ausbauen. Unsere Speyerer Mannschaft wird mit der Unterstützung des Teams rund um Andreas Burk die Herausforderungen der Zukunft gut bestehen können“, zeigt sich Johannes Mayer zuversichtlich. In dem erst diesen Sommer mit einer neuen „Gummi-Mayer“-Beschriftung versehenen Betrieb im Nordwesten von Speyer sind rund 15 Beschäftigte aktiv.

Weitere Neuigkeiten aus der Handelswelt lesen Sie in der November-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sebastian Vautrin, 41, ist seit 1. September 2020 neuer Direktor Operations für Euromaster Deutschland.

    Sebastian Vautrin ist neuer Direktor Operations für Euromaster Deutschland und verantwortet damit das gesamte Vertriebsnetz mit 250 Filialen. Vautrin war zuvor als Regionaldirektor bei A.T.U tätig, verantwortlich für 121 Filialen mit 1.800 Mitarbeiter.

  • Das Spezialchemie-Unternehmen Lanxess bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr.

    Das Spezialchemie-Unternehmen Lanxess bestätigt seine Prognose für das Gesamtjahr. Der Konzern erwartet für 2020 weiterhin ein EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 800 Millionen und 900 Millionen Euro.

  • Bei CEO Florent Menegaux überwiegt der "Stolz auf das bemerkenswerte Engagement des Michelin-Teams". Bildquelle: Michelin.

    Die Michelin-Gruppe hat ihr Finanzergebnis für das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht. Demnach sank der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahr um 20,6 Prozent auf rund 9,36 Mrd. EUR. Das operative Ergebnis lag bei rund 310 Mio. EUR und damit 78,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Insgesamt steht für die ersten sechs Monate des Jahres ein Netto-Verlust im dreistelligen Millionenbereich zu Buche.

  • Rudolf Perner ist neuer Geschäftsführer der Nokian Tyres GmbH. Bildquelle Nokian

    Seit dem 1. August 2020 ist Rudolf Perner Geschäftsführer der Nokian Tyres GmbH. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortet er auch die Unternehmungen in Dänemark und den Niederlanden.