Gundlach trennt sich von Goodwheel

Mittwoch, 1 Juli, 2020 - 10:15
Goodwheel ist ab sofort nicht mehr Teil der Gundlach Automotive Corporation. Bildquelle: Goodwheel.

Mit Wirkung zum 01. Juli hat die Gundlach Automotive Corporation ihr Tochterunternehmen Goodwheel veräußert. Neuer Eigentümer ist die TS Rochen Beteiligungs GmbH. Wie Gundlach mitteilt, werde die komplette Mannschaft übernommen, sodass alle Arbeitsplätze bei Goodwheel erhalten blieben.

Als neuer Inhaber von Goodwheel fungiert Hendrik Salewski, der als einer der Gründer Goodwheel mit ins Leben gerufen hat. Ebenso wie Salewski als ehemaliger Geschäftsführer von reifen24 verfügen auch die Goodwheel-Mitarbeiter über eine hohe IT- und E-Commerce-Kompetenz, weshalb sich das Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt sieht. Goodwheel wird in die neue Muttergesellschaft TS Rochen Beteiligungs GmbH mit Sitz in Soest integriert, welche ebenfalls reifen24 beinhaltet. Aus diesem Zusammenschluss ergibt sich künftig einer der größten E-Commerce Anbieter für Reifen und Räder in Deutschland. Gundlach und Goodwheel wollen eigenen Angaben zufolge auch weiterhin eng miteinander verbunden bleiben. Während sich Gundlach auf das B2B-Geschäft konzentriert, legt Goodwheel den Fokus auf das B2C-Geschäft.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sieht die GT Radial-Testwochen als gute Möglichkeit, Neukunden zu gewinnen: Philip Hülswitt, Vertriebsleiter Großhandel bei Gundlach. Bildquelle: Gundlach.

    Nachdem Gundlach im Juni erneut den Exklusivvertrieb der Reifenmarke GT Radial aufgenommen hatte, starten die Raubacher nun die ersten Marketingaktionen im Bezug auf die Produkte der Marke. Neben dem neuen Bewegtbildformat „GT Radial Total“ hat Gundlach auch offizielle GT Radial-Testwochen gestartet.

  • GT Radial ist wieder im Exklusivsortiment von Reifen Gundlach.

    Drei Jahre ist es her, seit der Großhändler Reifen Gundlach und die Reifenmarke GT Radial zuletzt bei der gemeinsamen Saisonvorbereitung für den Winter kooperiert haben. GT Radial ist nun wieder im Exklusivsortiment des Branchenakteurs aus Raubach, in der aktuellen Bevorratungsphase lockt das Duo mit diversen Vermarktungsaktionen.

  • Die neuen Auszubildenden von Gundlach beim Corona-konformen Gruppenfoto mit Ausbildungsleiterin Susanne Pannhausen (hinten rechts) und dem stellvertretenden Vertriebsleiter Tim Puder (hinten links). Bildquelle: Gundlach.

    Mit dem traditionellen „Azubi-Tag“ hat für acht junge Menschen ihre Ausbildung bei Gundlach begonnen. Die diesjährigen Nachwuchskräfte werden zu Kaufleuten im Groß- und Außenhandel oder im E-Commerce, zu Fachkräften für Lagerlogistik, Systeminformatiker/Innnen für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung und zu Mediengestaltern Digital & Print ausgebildet.

  • Fährt den ersten Platz im Winterreifentest von auto motor sport ein: der Blizzak LM005 von Bridgestone. Bildquelle: Bridgestone

    Nachdem Bridgestone mit dem Blizzak LM 005 bereits den Sieg im ADAC-Test (Größe: 205/55 R16 H) einfahren konnte, setzt sich das Profil auch im Winterreifen-Test von auto motor sport an die Spitze. Mit „kürzesten Bremswegen auf Nässe und Schnee“ und der Gesamtnote „sehr gut“ verweist der Testsieger die erneut starke Konkurrenz aus dem Hause Michelin sowie den Vredestein-Vertreter auf die Plätze.