Händler demonstrieren Teamwork bei Segel-Event

Montag, 14 Oktober, 2019 - 13:00
24 Handelspartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen teil.

Nach der erfolgreichen Premiere im Mai vergangenen Jahres lud der Reifenhersteller Giti Tire kürzlich Kunden erneut zu einem Segel-Event auf der Ostsee. Mitte September stachen 24 Handelspartner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit zwei Yachten der sogenannten V.O.60-Klasse in See. Darunter war eine Siegeryacht des „Volvo Ocean Race“.

Der vom Rostocker Henry Böhlke, Key Account Manager bei Giti Tire Deutschland, organisierte Törn hatte am Tag zuvor mit einer Führung durch die historische Hansestadt begonnen. Beim Speedsailing waren dann Sportsgeist und Teamwork an Bord der „Glashäger“  (Ex-Illbruck) und der „Ospa“ (Ex-Seb) gefragt. Nach Ablegen durften die Handelsakteure in Begleitung von erfahrenen Skippern die Boote Stück für Stück übernehmen und selbst am Grinder und dem 300 Quadratmeter großen Spinnaker aktiv werden. „Die zweite Auflage unseres Speedsailing-Events war ein voller Erfolg. Aufgrund der tollen Resonanz wollen wir daraus eine wiederkehrende Veranstaltung machen“, so Key Account Manager Henry Böhlke.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Arbeitet gemeinsam mit der Koelnmese an einem digitalen INTERMOT-Format: Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des IVM. Bildquelle: Koelnmesse/INTERMOT.

    Anfang des Jahres hatten die INTERMOT-Verantwortlichen noch ihr neues Messe-Konzept präsentiert. Nun muss mit der Motorrad-Messe jedoch eine weitere Leistungsschau Corona-bedingt die Segel streichen. Wie die Koelnmesse GmbH mitteilte, habe man sich „nach intensiver Beratung und in Abstimmung mit dem ideellen Träger, dem Industrie-Verband Motorrad e.V. (IVM)“, entschieden, das für den 6. bis 11. Oktober geplante Event auszusetzen.

  • Dreht seine Runden auf Yokohama-Gummis: der Artega des TC Motorsport-Teams. Bildquelle: Yokohama.

    Im Rahmen seines Motorsport-Engagements liefert Yokohama Reifen für verschiedene Fahrzeugen und Rennserien. Im Zuge einer Ausweitung seiner Aktivitäten engagiert sich der japanische Reifenhersteller nun zudem als Förderpartner des Deutschen Sportfahrer Kreises e.V. (DSK). Die Vereinbarung wurde bereits am 3. März dieses Jahres unterzeichnet.

  • Für den VW T-Roc R steht das Borbet LX in der neuen Größe 8,5x20 Zoll parat. Bildquelle: Borbet.

    Für den 300 PS starken T-Roc R aus dem Hause VW offeriert Räderhersteller Borbet sein LX-Rad. Die eigens in der neuen Größe 8,5x20 Zoll aufgelegte Felge der Kategorie „Sports“ sei ein absolutes „Must-Have“ für das Wolfsburger SUV, heißt es seitens des Unternehmens.

  • Für das Traingsportal von Toyo können sich jetzt auch Händler anmelden, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren. Bildquelle: Toyo Tires.

    Seit einem knappen Monat bietet Toyo Tires ein Online-Trainingsportal an, indem Händler ihr die Produkte des Herstellers kennenlernen können. „Wir hatten seit dem Start im Mai eine wirklich gute Resonanz auf das Online Training“, berichtet Mike Rignall, Marketing Manager Europe bei Toyo Tires. Nun soll das Angebot ausgeweitet werden und auch Händlern, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren, zur Verfügung stehen.