Hamaton EU-Pro Hybrid 1.5-Sensor mit schwarzem Clamp-In-Ventil

Mittwoch, 10 Oktober, 2018 - 15:45
Hamaton bietet das EU-Pro Hybrid 1.5 Clamp-In Ventil jetzt auch in Schwarz an.

Der Trend zu farbigen Leichtmetallrädern, insbesondere Schwarz, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Daher hat der RDKS-Produktspezialist Hamaton den EU-Pro Hybrid 1.5-Sensor jetzt mit einem schwarzen Clamp-In-Ventil im Programm.

Das schwarze EU-Pro Hybrid 1.5 Clamp-In Ventil hat nach Angaben des Herstellers aufgrund seiner Eloxalbeschichtung eine Reihe von strengen Tests bestanden, darunter chemische und Salzkorrosions-Tests. Außerdem beinhaltet es auch einen Schutzring, auch bekannt als Unterlegscheibe, der es dem Anwender ermöglicht, Muttern festzuziehen, ohne die Oberfläche des Leichtmetallrades zu zerkratzen. Darüber hinaus ist der Herstellungsprozess des EU-Pro Hybrid 1.5 von Hamaton nach den Richtlinien des TÜV Süd Qualitätsmanagementsystems zertifiziert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit dem neuen EU-Pro-Hybrid-NFC will Hamaton die Konfiguration von RDK-Sensoren vereinfachen. Bildquelle: Hamaton.

    Das britische Unternehmen Hamaton plant als erster RDKS-Hersteller seine Universalsensoren mit Nahfeldkommunikation (NFC) auszustatten. NFC wird auf Smartphones bereits für eine Vielzahl von Dienstleistungen wie etwa mobiles Bezahlen verwendet. Mittels einer App die Hamaton über Google Play anbieten wird, soll es zukünftig möglich sein, auch RDK-Universalsensoren der neusten Generation per Android-Gerät zu konfigurieren.

  • In der April-Ausgabe lesen Sie wieder  ein umfangreiches IT-Spezial.

    Die vierte Ausgabe 2020 von AutoRäderReifen-Gummibereifung liegt vor. Schwerpunktmäßig beschäftigt haben wir uns diesmal mit den zahlreichen Corona-bedingten Messe-Absagen sowie einmal mehr mit dem Thema Digitalisierung. Für unser IT-Sepzial sprachen wir unter anderem mit Christian Koeper, COO der Saitow AG, über die Möglichkeiten im Ersatzteile-Bereich.

  • Der Conti Hybrid HT3 WR ist der erste Vertreter einer neuen Trailer-Reifenlinie von Continental. Bildquelle: Conti.

    Mit der Entwicklung einer neuen Reifenlinie will Conti nach eigenen Angaben den unterschiedlichen Anforderungen an Trailer-Reifen im Vertriebsbereich Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) gerecht werden. Die Reifen der neuen Linie sollen jeweils auf die jeweils regionalen Anforderungen zugeschnitten sein.

  • OZ hat die Rally Raid unter anderem in "gloss bronze" aufgelegt. Bildquelle: OZ.

    Mit seiner neuen Rally Raid-Felge richtet sich der italienische Räderhersteller OZ insbesondere an die Besitzer sogenannter „Hard SUV“-Modelle. Das neue Sportrad im „Dakar-Racing-Design“ passt auf Fahrzeuge wie den Ford Ranger oder den Jeep Wrangler und überzeugt laut Unternehmensangaben mit seiner Tragkraft von 1.200 kg pro Rad.