Hamaton kündigt RDK-Sensor mit NFC-Funktion an

Montag, 9 März, 2020 - 13:15
Mit dem neuen EU-Pro-Hybrid-NFC will Hamaton die Konfiguration von RDK-Sensoren vereinfachen. Bildquelle: Hamaton.

Das britische Unternehmen Hamaton plant als erster RDKS-Hersteller seine Universalsensoren mit Nahfeldkommunikation (NFC) auszustatten. NFC wird auf Smartphones bereits für eine Vielzahl von Dienstleistungen wie etwa mobiles Bezahlen verwendet. Mittels einer App die Hamaton über Google Play anbieten wird, soll es zukünftig möglich sein, auch RDK-Universalsensoren der neusten Generation per Android-Gerät zu konfigurieren.

Mit dem neuen EU-Pro-Hybrid-NFC wird Hamaton eigenen Angaben zufolge den Kfz-Ersatzteilmarkt revolutionieren, da RDK-Systeme so für jedermann zugänglich gemacht werden. Zudem soll die Neuentwicklung mit ihrem geringen finanziellen Aufwand überzeugen. Laut Unternehmensangaben könnten Unternehmen zum einen durch Lizenzabonnements, mit denen zukünftige App-Updates kostenlos seien, Geld sparen. Zum anderen beruhe die neue Konfigurations-Option auf Smartphone-Funktionen, die vielen Leuten sowieso bereits bekannt seien. Notwendige, meist kostenintensive Schulungen könnten so auf ein Minimum reduziert werden.

Lesen Sie Details im RDKS-Spezial in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der Entwicklung des neues Tools H56 hat Hamaton mit Hersteller ATEQ kooperiert. Bildquelle: Hamaton.

    Bereits bei der Entwicklung der RDKS-Geräte H36, H46 und H47 kooperierte Hamaton mit dem französischen Hersteller ATEQ. Nun haben sich die beiden Unternehmen erneut zusammengetan und das neue Tool H56 auf den Markt gebracht.

  • Das Schrader-Gewinnspiel läuft noch bis zum 25. Oktober 2020. Bildquelle: Sensata.

    Schrader, die Auto-Marke von Sensata Technologies im Ersatzteilmarkt, hat auf ihrer Facebook-Seite ein Sommer-Gewinnspiel gestartet. Bis zum 25. Oktober können Facebook-Follower von Schrader dabei ein RDKS-Vorteilspaket gewinnen, das neben einem S41-RDKS-Programmiergerät 16 mal den programmierbaren EZ-Sensor von Schrader enthält.

  • Der „Alcar Sensor Universal" ist einer von drei Neuzugängen im Alcar-Sortiment. Bildquelle: Alcar.

    Seit 2014 sind RDK-Systeme in jedem neu zugelassenen Fahrzeug gesetzlich verbaut. Genau so lange ist auch die RDKS-Sparte von Alcar schon aktiv, die sich seit dem zu einem immer wichtigeren strategischen Produktbereich innerhalb der Gruppe entwickelt hat. Ab Juli stellt sich das Unternehmen in diesem Bereich nicht nur breiter auf, sondern führt auch gleich drei neue Produkte ein.

  • Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat mit Wirkung zum 14. August 2020 Dr. Harald Blania zum ordentlichen Mitglied des Vorstands der Gesellschaft bestellt.

    Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat mit Wirkung zum 14. August 2020 Dr. Harald Blania zum ordentlichen Mitglied des Vorstands der Gesellschaft bestellt. Die Bestellung wurde befristet und gilt bis zum Ablauf des 28. Februar 2021.