Handel

First Stop schließt Filiale in Wiesbaden-Nordenstadt

Der Standort Wiesbaden war vor der Übernahme durch First Stop ein Betrieb von Reifen Seher.

Die First Stop Reifen Auto Service GmbH schließt zum 30. September 2020 ihre Filiale im Daimlerring 8 in Wiesbaden-Nordenstadt. Die Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Betrieb sieht man dort auf längere Sicht nicht gegeben.

Rubrik: 

Vergölst: Franchise-Leiter Michael Wendt im Ruhestand

Zum 30. Juni ist der Vergölst Franchise-Leiter Michael Wendt in den Ruhestand gegangen.

Zum 30. Juni ist der Vergölst Franchise-Leiter Michael Wendt in den Ruhestand gegangen. Vergölst Geschäftsführer Lars Fahrenbach übernimmt seine Aufgabe kommissarisch.

Rubrik: 

Erstes Kundenersatzfahrzeug aus Interpneu-Jubiläumsaktion übergeben

(v.r.n.l.): Udo Druckenmüller,  Dirk Zimmermann (Autohaus Siebrecht),  Giuseppe Vasi (Verkaufsleiter Süd-West Reifen1+) und Andreas Burk bei der Übergabe. Bildquelle: Pneuhage.

Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums des Reifen- und Felgengroßhändlers Interpneu konnten die 670 Reifen1+-Vertriebspartner eine Kostenbeteiligung für ein Kundenersatzfahrzeug erhalten. Nun wurde das erste von insgesamt 50 Aktionsfahrzeugen übergeben.

Rubrik: 



Reifen Center Wolf als Sponsor im Motorsport aktiv

Freuen sich auf die Zusammenarbeit: (v.l.) Alexander Robus (Geschäftsführer Reifen Center Wolf), Alexander Wolf (Inhaber Reifen Center Wolf), Marco Seebach (Teamchef Seebach Fahrzeugtechnik), Paul Kucki (Außendienstmitarbeiter und Rennteam-Betreuer bei Reifen Center Wolf) und Dominik Schütz (Technischer Direktor Rennteam Seebach Fahrzeugtechnik). Bildquelle: Reifen Center Wolf.

Das Unternehmen Reifen Center Wolf engagiert sich ab sofort im Motorsport. Der Reifengroßhändler aus Nidderau wird das Team von Marco Seebach und der Rennschmiede SFT Seebach Fahrzeugtechnik GmbH unterstützen, das 2019 die Meisterschaft beim Porsche Sports Cup erringen konnte.

Rubrik: 

BRV: Bertriebe spüren Corona-Folgen weiterhin

Für Reifenhandelsbetriebe sind die Corona-Folgen offenabr weiterhin spürbar. Bildquelle: georgerudy - stock.adobe.com

Nachdem sich Deutschland wie auch die ganze Welt monatelang in einer wirtschaftlichen und sozialen Ausnahmesituation befand, werden die Corona-Regeln nun zunehmend gelockert. Von einer echten Erholung ist bei Reifenhändlern jedoch bisher eher wenig zu spüren, wie der BRV im Rahmen seines Branchenbarometers ermittelt hat. Die Auswirkungen der Pandemie sind immer noch spürbar.

Rubrik: 

Projekt „Zukunftswerkstatt 4.0“ läuft an

v.l.n.r.: Helmut Eifert, DAT-Geschäftsführer Ausland, Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer Inland, Prof. Dr. Stefan Reindl, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA), Dr. Benedikt Maier, Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0 und Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) beim Notartermin. Bildquelle: DAT.

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) engagiert sich gemeinsam mit dem Institut für Automobilwirtschaft (IfA) und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) für die Aus- und Weiterbildung in der Kfz-Branche. Wie die drei Partner bekanntgaben, wurde heute das Forschungsprojekt „Zukunftswerkstatt 4.0“ an den Start gebracht.

Rubrik: 

BRV: Unterlagen zur Winterreifen-Disposition verfügbar

Die Dispositions-Unterlagen sind im Mitgliederberiech der BRV-Website zu finden. Bidlquelle: BRV.

Durch die Corona-Pandemie wurden in diesem Jahr – auch bedingt durch zahlreiche Kurzarbeitsperioden – so einige Terminkalender durcheinander geworfen. Das galt auch für den BRV und die Unterlagen zur Winterreifendisposition 2020/2021, die nun aber getreu dem Motto „Besser spät als nie“ doch bereitstehen.

Rubrik: 

Erste First Stop-Filiale setzt E-Mobilitäts-Konzept um

Der neue Werkstatt-Arbeitsplatz für Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb verfügt über eine Ladesäule, ist auffällig am Boden gekennzeichnet und vorschriftsmäßig abgesperrt. Bildquelle: First Stop.

Wollen freie Werkstätten und Reifendienste als kompetenter Dienstleister für die Elektromobilität wahrgenommen werden, müssen sie eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Dazu gehört auch die Ausweisung spezieller E-Auto-Arbeitsplätze. Als erster Betrieb im Partnersystem von First Stop hat nun die Nürnberger Automobiltechnik in Plauen das Konzept der Werkstattkette umgesetzt.

Rubrik: 

Falken und Point S liefern Reifen für DRK-Fahrzeuge

Für das Dankeschön-Fotoshooting versammelten sich 30 Bereitschaftsfahrzeuge des DRK. Bildquelle: DRK-Pressestelle/Ralf Preußer.

Um in Zeiten der Corona-Pandemie uneingeschränkt mobil zu sein, wurden die Bereitschaftsfahrzeuge des DRK-Hochtaunus mit neuen Reifen ausgestattet. Ermöglicht wurde dies durch die Reifenmarke Falken sowie die Point S-Filiale Reifen Eyring in Hochheim, bei der die Reifen auf die rund 40 Fahrzeuge und Anhänger montiert wurden.

Rubrik: 

15 Jahre Driver Fleet Solution

Hochglanz in einer DRIVER-Filiale – das Idealbild der Verantwortlichen in der Zentrale der DRIVER Handelssysteme GmbH.

Driver Fleet Solution (DFS) agiert seit 15 Jahren als Schnittstelle zwischen Anbietern von Reifen- und Kfz-Services einerseits sowie Flottenbetreibern andererseits, so zumindest definieren die Verantwortlichen in der Breuberger Zentrale den Auftrag. Sie ist als Geschäftsbereich der Driver Handelssysteme GmbH eine 100-prozentige Tochter von Pirelli Deutschland.

Rubrik: 

Seiten