Hankook: "Alltagshelden" gehen in die zweite Runde

Mittwoch, 3 Juni, 2020 - 12:30
Seit Anfang Mai unterstützt Hankook mit zwei neuen Initiativen unter dem Motto „Hankook hilft!“ die soziale Arbeit von gemeinnützigen Organisationen in Deutschland.

Seit Anfang Mai unterstützt Hankook mit zwei neuen Initiativen unter dem Motto „Hankook hilft!“ die soziale Arbeit von gemeinnützigen Organisationen in Deutschland. Ziel ist laut Unternehmensangaben, das Engagement von Alltagshelden besonders in dieser herausfordernden Zeit zu würdigen.

Die zweite Aktion schließt unmittelbar an die erste an und unterstützt ab dem 04. Juni Blutspenden des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen, dem Bundesland, in dem sowohl die Hankookreifen Deutschland GmbH als auch das europäische Headquarter ihren Sitz hat. Der Blutbedarf, der durch die Streichung von nicht dringend erforderlichen Operationen während der Covid-19 Pandemie zurückging, steigt infolge der ersten Lockerungen und der Rückkehr zu den ursprünglichen Operationsplänen wieder deutlich an. Als Dankeschön und Motivation stellt Hankook für die ersten 7.700 engagierten Blutspender in Hessen im Aktionszeitraum einen Aral-Tank-Gutschein in Höhe von 5 Euro bereit. Gestützt wird der Aufruf zu den Blutspenden über die Social-Media-Kanäle des Reifenherstellers. Unter www.blutspende.de/termine können Alltagshelden sich online einen Termin für ihre nächste Blutspende buchen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Präsident von Hankook Tire Europe, Sanghoon Lee (r.) und der Geschäftsführer von Hankook Reifen Deutschland, Ho Bum Song (2.v.r.) gemeinsam mit Hankook-Mitarbeitern und Vertretern des DRK beim offiziellen Blutspendetermin. Bildquelle: Hankook.

    Im Zuge der Kampagne „Hankook hilft“ hatte Hankook zunächst eine bundesweite Spendenaktion zugunsten des Roten Kreuzes, der Tafeln sowie des Malteser Hilfsdienstes initiiert. Nachdem das Unternehmen anschließend Aral-Gutscheine für Blutspender beim Roten Kreuz in Hessen ausgelobt hatte, engagierten sich abschließend auch Mitarbeiter der Deutschland- und Europazentrale des Unternehmens in Frankfurt am Main als Blutspender.

  • Je nach Reifengröße können "helden des Alltags" bei Hankook eine Montageprämie von 20 bis 40 Euro erhalten. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook hat bereits eine Kampagne zur Unterstützung von „Alltagshelden“ initiiert, die gemeinnützigen Organisationen wie dem Rote Kreuz oder dem Malteser Hilfsdienst zugute kommt. Mit einer Reifenmontage-Prämie will das Unternehmen nun auch weitere „Helden des Alltags“ wie Mediziner, Laborfachkräfte und Pflegepersonal für ihr wichtiges Engagement danken.

  • Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz unterstützen.

    Anfang Mai startet der Reifenhersteller Hankook in Deutschland eine neue Kampagne für gemeinnützige Zwecke im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie. Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz, die Tafeln und den Malteser Hilfsdienst bundesweit unterstützen. In einer weiteren Aktion erhalten Blutspender des Roten Kreuz in Hessen, wo sich auch die Deutschland- und Europa-Zentrale von Hankook befindet, für ihr Engagement vom Reifenhersteller Aral-Gutscheine.

  • Auch das Quartalsergebnis von Hankook wurde durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Bildquelle: Hankook.

    Auch Reifenhersteller Hankook vermeldet für das erste Quartal 2020 einen Umsatzrückgang aufgrund der Corona-Krise. Wie das koreanische Unternehmen mitteilte, lag der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres bei rund 1,4357 Billionen KRW (ca. 1,0905 Mrd. EUR), während sich das operative Ergebnis auf rund 105,8 Milliarden KRW (ca. 80,4 Mrd. EUR) belief.