Hankook: „Neue Ära im High-End-Portfolio"

Donnerstag, 19 November, 2020 - 15:30
Für die Bereifung des Mini John Cooper Works GP hat Hankook drei Profile im Sortiment. Bildquelle: Hankook.

Mini setzt bei der Bereifung seines weltweit auf 3.000 Fahrzeuge limitierten Modells John Cooper Works GP auf Hankook-Produkte. Der koreanische Reifenhersteller liefert sein UUHP-Sommerprofil Ventus S1 evo Z für die werkseitige Ausstattung des Mini-Modells. Der optional erhältliche Motorsportreifen Ventus TD (Track Day) und der Winter i*cept evo 2 komplettieren das Reifen-Line-Up.

„Alle Reifen sind speziell für diesen High-End-Mini zugeschnitten, aber der Hankook Ventus S1 evo Z ist dermaßen neu, dass er einen Ausblick auf eine UUHP-Reifengeneration von Hankook bietet, die eigentlich noch gar nicht auf dem Markt ist. Der Ventus S1 evo Z markiert eine neue Ära im High-End-Portfolio des Unternehmens“, so der Reifenhersteller in einer Mitteilung. Aktuell ist das Profil nur in der entsprechenden Größe für den Mini verfügbar. Weitere Größen – primär für die OE-Ausrüstung von Sportwagen – sollen in Kürze folgen.

Laut Unternehmensangaben handelt es sich beim neuen John Cooper Works GP um das bisher schnellste Modell der britischen Marke, welches jemals für den Straßenverkehr zugelassen wurde: 306 PS sollen den Mini in nur 5,2 Sekunden von Null auf 100 Km/h bringen. „Exklusiver Erstausrüster für diese Rarität mit Renngenen zu sein, war nicht nur eine große Ehre und eine große Verantwortung, sondern unser Entwickler-Team war bei diesem Projekt auch mit besonders viel Leidenschaft bei der Sache“, sagt Klaus Krause, Leiter des europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrums von Hankook.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Kürze in Größen von 13 bis 18 Zoll erhältlich: der neue Laufenn G Fit 4S. Bildquelle: Hankook.

    Mit einem neuen Ganzjahresreifen für Pkw und kleine bis mittelgroße SUVs erweitert Hankook das Angebot seiner Zweitmarke Laufenn. Die Einführung des Laufenn G Fit 4S ist Teil von Hankooks „Zwei-Marken-Strategie“ gemäß der der Reifenhersteller das Geschäft mit seiner Zweitmarke deutlich ausbauen will. Der neue Reifen wird in Größen von 13 bis 18 Zoll zunächst auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

  • Mit neun Profilen für unterschiedliche Anwendungen steigt Hankook mit der Marke Laufenn ins Nutzfahrzeugreifen-Segment ein. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook ist ab sofort mit seiner Marke Laufenn auch im Lkw- und Busreifen-Markt aktiv. Das Nutzfahrzeugreifen-Portfolio der Marke umfasst zu Beginn neun Profile in insgesamt 31 Dimensionen. Ab Januar nächsten Jahres sollen die Reifen über die Vertriebspartner Point S, Reifen Helm und Reifen Müller in Deutschland erhältlich sein.

  • In diesem Zukunftsszenario dient die HPS-Cell als autonom fahrende Plattform, die mit verschiedenen Passagierkabinen oder Laderäumen, sogenannten Pods, gekoppelt werden kann.

    Hankook stellt im Rahmen seines „Design Innovation 2020“-Projektes ein futuristisches Mobilitätskonzept vor, dass auf einem zweiradgetriebenen mobilen Fahrzeug namens 'HPS-Cell' basiert. Das 2012 gestartete „Design Innovation“-Programm bezeichnet Hankook als Forschungs- und Entwicklungslabor, die Marke kooperiert in diesem mit Design-Universitäten.

  • Hankook bewirbt das Winterreifenportfolio seiner Zweitmarke Laufenn mit einer deutschlandweit anlaufenden Winter Sales Promotion.

    Hankook bewirbt das Winterreifenportfolio seiner Zweitmarke Laufenn mit einer deutschlandweit anlaufenden "Winter Sales"-Promotion. Nach dem Kauf eines Satzes Laufenn Winterreifen bei einem teilnehmenden Händler bekommt der Kunde, neben einem Gutschein für eine Autowäsche auch eine „Laufenn Vertrauensgarantie“.