Hankook Reifen für Porsche Cayenne

Montag, 7 Oktober, 2019 - 10:00
Seit Juni dieses Jahres wird der Porsche Cayenne ab Werk unter anderem mit Hankooks Ultra-High-Performance Reifen Ventus S1 evo 3 SUV in der 21 Zoll Dimension ausgerüstet.

Hankook und die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG haben die Erstausrüstung mit Hankook Reifen auf neue Sportwagen-Modelle des Automobilherstellers erweitert. Seit Juni dieses Jahres wird der Porsche Cayenne ab Werk unter anderem mit Hankooks Ultra-High-Performance Reifen Ventus S1 evo 3 SUV in der 21 Zoll Dimension ausgerüstet.

„Porsche steht für besonders leistungsfähige Sportwagen mit gleichzeitig hohem Nutzwert. Das macht die Reifenentwicklung allerdings auch sehr komplex“, sagt Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe. Basierend auf DTM-erprobter Technologie soll der neue UHP-Reifen unter anderem durch hohe Lenkpräzision und ein sportliches Handling überzeugen. Die speziell für den Einsatz auf Sport-SUV ausgelegte Mischbereifung in den Größen 285/40 ZR 21 (109Y) XL vorn und 315/35 ZR 21 (111 Y) XL hinten, sorgt laut Unternehmensangaben für die gewünschte Handling-Performance.

„Aufgrund der Fahrzeuglast in Kombination mit sportlichem Fahrverhalten, niedrigem Rollwiderstand und hoher Belastbarkeit war es sehr anspruchsvoll, die Reifen-Konstruktion für den Porsche Cayenne zu entwickeln“, erklärt Dipl.-Ing. Klaus Krause, Leiter des europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrums bei Hankook. Neben dem sportlichen Fahrverhalten konnten bei dem neuen Hankook-Profil laut den Verantwortlichen durch verschiedene neue Features ebenfalls Optimierungen der Umwelteigenschaften (Rollwiderstand und Haltbarkeit) erzielt werden. So kommt beim Ventus S1 evo 3 SUV eine neue Generation von Materialien auf Basis von Hochleistungs-Naturharzen in der Laufflächenmischung zum Einsatz. Dadurch werde nicht nur das Grip-Level im Peak der Leistungsabgabe erhöht, der Reifen bleibe auch über einen deutlich breiteren Temperaturbereich hinweg auf diesem hohen Grip-Niveau, verfüge also über einen sehr breiten Grenzbereich. Darüber hinaus sollen spezielle, im sogenannten „Bead-Packing“-Verfahren applizierte, Nylon-Werkstoffe in der Seitenwand auch unter Last eine sehr hohe Fahrstabilität garantieren. Das CapPly Hybrid-Aramid-Material über den Stahlcord-Gürteln soll in Kombination mit der zweilagigen Rayon-Karkassen-Konstruktion zusätzlich für eine hohe Widerstandsfähigkeit und Dauerhaltbarkeit sorgen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für den Porsche Taycan hat Hankook eine spezielle ev-Version seiner Ventus S1 evo 3-Reifen entwickelt. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook baut sein Erstausrüstungsengagement beim Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche weiter aus. Für den neuen Porsche Taycan liefern die Koreaner ihren eigens entwickelten E-Reifen Ventus S1 evo 3 ev.

  • Im Quartalsergebnis von Reifenhersteller Hankook machten sich ebenfalls die Auswirkungen der Corona-Pandemie bemerkbar. Bildquelle: Hankook.

    Wie bei zahlreichen anderen Unternehmen spiegeln sich auch im Quartalsergebnis von Hankook die Auswirkungen der Corona-Pandemie wider. So erwirtschaftete der Reifenhersteller im zweiten Quartal 2020 einen globalen Umsatz von 1,37 Billionen KRW (ca. 1,02 Mrd. EUR), was gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Minus von rund 23,5 Prozent bedeutet. Infolgedessen ging auch das operative Ergebnis deutlich zurück.

  • Bereits seit 2009 ist Hankook offizieller Partner von Borussia Dortmund.

    Hankook ist bereits seit 2009 offizieller Partner von Borussia Dortmund - nun hat der Reifenhersteller sein Engagement als "BVB Champion Partner" um weitere zwei Jahre verlängert.

  • Porsche-Testfahrer Lars Kern steuerte einen mit Michelin-Reifen ausgestatteten Porsche Panamera zu einem neuen Rundenrekord auf dem Nürburgring. Bildquelle: Michelin.

    Porsche-Testfahrer Lars Kern hat auf der 20,832 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife einen Rundenrekord für "Executive Cars" aufgestellt. Kern absolvierte die Strecke in seinem mit Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen ausgestatteten Porsche Panamera in der neuen Bestzeit von 7.29,81 Minuten.