Hankook will Vertriebsstrategien optimieren

Dienstag, 5 November, 2019 - 14:00
Hankook meldet ein Absatzwachstum von 3 Prozent bei Reifen mit großen Durchmessern über 17 Zoll.

Hankook hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2019 kommuniziert: Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,83 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,38 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 180 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 135,6 Mio. Euro).

Der koreanische Hersteller will die Wettbewerbsfähigkeit seiner Produkte besonders in Segmenten mit hohem Wachstumspotential weiter ausbauen. Der Reifenhersteller plant eigenen Angaben zufolge eine Diversifizierung seines Erstausrüstungs-Portfolios, um die Umsatzstruktur weiter zu stabilisieren sowie die Vertriebsstrategien für verschiedene Regionen zu optimieren.

Hankook meldet ein Absatzwachstum von 3 Prozent bei Reifen mit großen Durchmessern über 17 Zoll. Dies entspreche einem Anteil von 55 Prozent an der Gesamtheit der verkauften Pkw-Reifen. Die Verantwortlichen betonen, dass die aufgrund des globalen konjunkturellen Abschwunges nachlassende Konsumentennachfrage insgesamt zu einem verschärften Wettbewerb auf dem Reifenmarkt führe und sich allgemein negativ auf die Lieferungen von Erstausrüstungsreifen wie auch auf die Nachfrage im Ersatzgeschäft in wichtigen Märkten auswirke.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die FIA hat Hankook Tire als Gen3 neuen Reifenpartner der ABB FIA Formula E World Championship bestätigt.

    Die FIA hat Hankook Tire als Gen3 neuen Reifenpartner der ABB FIA Formula E World Championship bestätigt. Vorausgegangen war ein Ausschreibungsverfahren und die Genehmigung durch das FIA World Motor Sport Council.

  • Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz unterstützen.

    Anfang Mai startet der Reifenhersteller Hankook in Deutschland eine neue Kampagne für gemeinnützige Zwecke im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie. Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz, die Tafeln und den Malteser Hilfsdienst bundesweit unterstützen. In einer weiteren Aktion erhalten Blutspender des Roten Kreuz in Hessen, wo sich auch die Deutschland- und Europa-Zentrale von Hankook befindet, für ihr Engagement vom Reifenhersteller Aral-Gutscheine.

  • Seit Anfang Mai unterstützt Hankook mit zwei neuen Initiativen unter dem Motto „Hankook hilft!“ die soziale Arbeit von gemeinnützigen Organisationen in Deutschland.

    Seit Anfang Mai unterstützt Hankook mit zwei neuen Initiativen unter dem Motto „Hankook hilft!“ die soziale Arbeit von gemeinnützigen Organisationen in Deutschland. Ziel ist laut Unternehmensangaben, das Engagement von Alltagshelden besonders in dieser herausfordernden Zeit zu würdigen.

  • KAIST-Präsident Sung-Chul Shin (links) und der Präsident der Hankook Technology Group Hyunshick Cho (rechts) unterzeichnen das "Hankook Technology Group-KAIST Future Technology Research Agreement".

    Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und sensor-gesteuertem maschinellem Lernen will Hankook in Zukunft den Reifenprüfprozess automatisieren. Im Zuge der Zusammenarbeit mit der renommierten südkoreanischen Technischen-Universität KAIST im ‚HK-KAIST Digital Innovation Center‘ soll vor allem die Forschung und Entwicklung profitieren.