Jetzt auch idealo Direktkauf an Speed4Trade CONNECT angebunden

Freitag, 15 Dezember, 2017 - 11:15
Auch idealo Direktkauf ist jetzt an die Multi-Channel-Software Speed4Trade Connect angebunden.

Nach der Anbindung von Check24 an Speed4Trade Connect, folgt nun die Anbindung von idealo Direktkauf. Damit profitieren Unternehmensangaben zufolge jetzt auch Anbieter wie zum Beispiel Teile- und Reifenhändler von einer Preisvergleichsseite als Vertriebskanal und einer hohen Nutzeranzahl.

„Mit idealo Direktkauf bietet idealo zusätzlich zu dem geschätzten Marketingkanal einen Vertriebskanal an. Die Vorteile für den Handel sind dabei nicht zu unterschätzen. Es bedeutet aber auch, dass unter anderem für die Auftragsverarbeitung zusätzliche Handelsprozesse zu berücksichtigen sind. Durch unsere Integration lösen wir dieses Problem“, so Torsten Bukau, Head of Partner Management bei Speed4Trade. Die Kunden von Speed4Trade, die vorrangig aus der Kfz-Teile- und Reifenbranche stammen, können ihre Produkte in der Kategorie „Auto & Motorrad“ einstellen. Das Preisvergleichsportal listet insgesamt über 330 Millionen Angebote.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Softwarehersteller Speed4Trade hat eine neue Schnittstelle für die Anbindung an Tyresystem geschaffen.

    Speed4Trade hat eine neue Schnittstelle für die Anbindung an Tyresystem geschaffen. Mittels der Anbindung an die eCommerce-Softwarelösung Speed4Trade Connect können Hersteller und Großhändler ihr Produktsortiment dort verfügbar machen.

  • Die Nordschleife soll nun im September statt im Mai Schauplatz des ADAC TOTAL 24h-Rennens sein. BIldquelle: Gruppe C/ADAC.

    Die Corona-Epidemie zwingt nun auch die Organisatoren des ADAC TOTAL 24h-Rennens zu einer Verschiebung des für das Himmelfahrtswochenende geplanten Events. Stand jetzt findet die 48. Auflage des Langstreckenklassikers ersatzweise vom 24. bis 27. September 2020 statt. Das für das letzte Aprilwochenende angesetzte Qualifikationsrennen fällt dagegen in diesem Jahr komplett aus.

  • Räderhersteller Tomason wird sein Räderportfolio in diesem Jahr nicht auf der THE TIRE COLOGNE präsentieren. Bildquelle: GB.

    Weitere Absage für die THE TIRE COLOGNE: Nachdem letzte Woche bereits die Reifenhersteller Michelin, Cooper und Toyo ihre Messepräsenzen abgesagt hatten, verkündete nun auch Tomason 2020 auf das Branchenevent zu verzichten. Bereits im letzten Jahr hatte Superior Industries verkündet, nicht an der THE TIRE COLOGNE teilzunehmen.

  • Auch für den BMW X4 hat H&R Fahrwerkskomponenten im Angebot. Bildquelle: H&R.

    Auch für den BMW-Vertreter der Mittelklasse, den X4, hat Fahrwerkhersteller H&R seit kurzem Sportfedersätze – inklusive ABE – im Sortiment. Die exakt auf die BMW-Serien-Dämpfer abgestimmten Federn senken laut Unternehmensangaben nicht nur den Fahrzeugschwerpunkt, sondern reduzieren auch die Karosseriebewegungen.