Index beleuchtet Umsatzverteilung von B2C-Online-Shops

Donnerstag, 23 April, 2020 - 10:00
Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht.

Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht. Der Autoteile-Reifen-Shop-Index beleuchtet laut Unternehmensangaben die Umsatzverteilung von B2C-Online-Shops des Automotive-Aftermarkets in Deutschland im Zeitraum von März bis August 2019.

In der Fortsetzung des Autoteile-Shop-Rankings sind zu den Pkw-Ersatzteilen die Segmente Reifen & Felgen sowie Gebrauchtteile neu hinzugekommen. In einem Spezialteil wird außerdem ein Blick auf die für die Branche relevantesten Shopsysteme geworfen.

Die zweite Ausgabe des Index zeigt laut Speed4Trade eine gewisse Dynamik im Markt. Die umsatzstärksten Shops liefern sich laut Index weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitze, im Mittelfeld dagegen gibt es starke Schwankungen. Die erste Ausgabe von AA-STARS im Herbst 2019 alarmierte mit der Aussage, dass die Top-5-Autoteile-Shops den Löwenanteil des Gesamtmarktes ausmachen. Dies bestätigt auch die aktuelle Ausgabe, nach Ansicht der Speed4Trade-Verantwortlichen sollte dies für Händler ein Weckruf sein. Kfzteile24.de (1), Atu.de (2) und Pkwteile.de (3) erwirtschaften zusammen mit Autodoc.de (4) und Atp-autoteile.de (5) insgesamt 46,5 Prozent des gesamten Autoteile-Segment, führt das Studienpapier auf. Auffällig sei, dass sich das neu betrachtete Segment Reifen & Felgen analog dazu verhalte. Auch hier erwirtschaften nach Angabe des Softwarehauses die Top 5 der Reifenshops in Deutschland fast die Hälfte (43,4 Prozent), die Top 20 bereits 71,4 Prozent des Gesamtvolumens im betrachteten Segment.

Lesen Sie Details in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit rameder.connect bietet Rameder eine Online-Lösung zur Codierung von Fahrzeugen auf Anhängerbetrieb an. Bildquelle: Rameder.

    Rameder verfügt deutschlandweit über mehr als 30 Montagepoints, in denen der Einbau von Anhängerkupplungen angeboten wird. Da bei zahlreichen Automodellen die Bordelektronik zunächst angelernt werden muss, damit im Anhängerbetrieb auch alle notwendigen Funktionen unterstützt werden, offeriert Rameder nun die Online-Lösung rameder.connect.

  • Andreas Sieber, Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg,berichtet von seiner Arbeit und der seines Teams. Bildquelle: Goodyear.

    Für die anstehende Sommersaison hat Goodyear seine Produktpalette mit dem EfficientGrip Performance 2 erweitert. Bei dem neuen Reifen seien dem Entwicklerteam insbesondere bei der Kilometerleistung deutliche Fortschritte gelungen. Um die einzelnen Schritte des Entwicklungsprozesses des Reifens zu beleuchten, hat der Reifenhersteller dem Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg, Andreas Sieber, einige Fragen gestellt. Darin erläutert der Experte seine Arbeit und die seines Teams bei der Konzeption des EfficientGrip Performance 2.

  • Das B-Rad ist neu im Borbet-Sortiment. Bildquelle: Borbet.

    Zum Start in die Frühjahrssaison erweitert Räderhersteller Borbet seine Servicezeiten. Zusätzlich zu den üblichen Werktags-Zeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr ist das Serviceteam nun auch samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr telefonisch zu erreichen. Zudem steht nun auch das neue B-Rad im Retro-Look bereit.

  • Im verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindex auf den niedrigsten Wert seit März 2009 gefallen.

    Die Stimmung unter den deutschen Unternehmen ist katastrophal. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im April auf 74,3 Punkte abgestürzt, nach 85,9 Punkten1 im März. Dies ist der niedrigste jemals gemessene Wert. Einen stärkeren Rückgang hat es noch nicht gegeben. Das ist vor allem auf die massive Verschlechterung der aktuellen Lage zurückzuführen. Die Unternehmen blickten zudem noch nie so pessimistisch auf die kommenden Monate.