Index beleuchtet Umsatzverteilung von B2C-Online-Shops

Donnerstag, 23 April, 2020 - 10:00
Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht.

Das Softwarehaus Speed4Trade hat die zweite Ausgabe seines Studienpapiers AA-STARS veröffentlicht. Der Autoteile-Reifen-Shop-Index beleuchtet laut Unternehmensangaben die Umsatzverteilung von B2C-Online-Shops des Automotive-Aftermarkets in Deutschland im Zeitraum von März bis August 2019.

In der Fortsetzung des Autoteile-Shop-Rankings sind zu den Pkw-Ersatzteilen die Segmente Reifen & Felgen sowie Gebrauchtteile neu hinzugekommen. In einem Spezialteil wird außerdem ein Blick auf die für die Branche relevantesten Shopsysteme geworfen.

Die zweite Ausgabe des Index zeigt laut Speed4Trade eine gewisse Dynamik im Markt. Die umsatzstärksten Shops liefern sich laut Index weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Spitze, im Mittelfeld dagegen gibt es starke Schwankungen. Die erste Ausgabe von AA-STARS im Herbst 2019 alarmierte mit der Aussage, dass die Top-5-Autoteile-Shops den Löwenanteil des Gesamtmarktes ausmachen. Dies bestätigt auch die aktuelle Ausgabe, nach Ansicht der Speed4Trade-Verantwortlichen sollte dies für Händler ein Weckruf sein. Kfzteile24.de (1), Atu.de (2) und Pkwteile.de (3) erwirtschaften zusammen mit Autodoc.de (4) und Atp-autoteile.de (5) insgesamt 46,5 Prozent des gesamten Autoteile-Segment, führt das Studienpapier auf. Auffällig sei, dass sich das neu betrachtete Segment Reifen & Felgen analog dazu verhalte. Auch hier erwirtschaften nach Angabe des Softwarehauses die Top 5 der Reifenshops in Deutschland fast die Hälfte (43,4 Prozent), die Top 20 bereits 71,4 Prozent des Gesamtvolumens im betrachteten Segment.

Lesen Sie Details in der Juni-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Research tools präsentiert die 'Studie Reifenmarkt-Zielgruppe Online-Kunden 2020'.

    Laut den Marktforschern von research tools sind Onlinekunden weniger markentreu, der direkte Kontakt zum Reifenhändler vor Ort ist der Zielgruppe dennoch "überraschend wichtig".

  • Für das Traingsportal von Toyo können sich jetzt auch Händler anmelden, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren. Bildquelle: Toyo Tires.

    Seit einem knappen Monat bietet Toyo Tires ein Online-Trainingsportal an, indem Händler ihr die Produkte des Herstellers kennenlernen können. „Wir hatten seit dem Start im Mai eine wirklich gute Resonanz auf das Online Training“, berichtet Mike Rignall, Marketing Manager Europe bei Toyo Tires. Nun soll das Angebot ausgeweitet werden und auch Händlern, die bisher nicht bei Toyo gelistet waren, zur Verfügung stehen.

  • Das Whitepaper „Mehr Drehmoment fürs Reifenbusiness“ steht ab sofort kostenlos zum Download bereit.

    Passend zur Umrüstzeit ist ab sofort das neue Delticom-Whitepaper „Mehr Drehmoment fürs Reifenbusiness“ erhältlich. Das Dokument beinhaltet Informationen und Tipps rund um das Reifengeschäft von morgen.

  • Best of Wheels präsentiert sich online ab sofort in einem neuem Gewand. Bildquelle: Best of Wheels.

    Im Segment der Online-Shops für Felgen und Kompletträder hat sich das Unternehmen Best of Wheels in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Für die aktuelle Saison hat Best of Wheels nun seinen Online-Shop überarbeitet und diesen eigenen Angaben zufolge noch übersichtlicher und kundenfreundlicher gestaltet.