Industrie

Hankook: Reifenmontage-Prämie für „Alltagshelden“

Je nach Reifengröße können "helden des Alltags" bei Hankook eine Montageprämie von 20 bis 40 Euro erhalten. Bildquelle: Hankook.

Reifenhersteller Hankook hat bereits eine Kampagne zur Unterstützung von „Alltagshelden“ initiiert, die gemeinnützigen Organisationen wie dem Rote Kreuz oder dem Malteser Hilfsdienst zugute kommt. Mit einer Reifenmontage-Prämie will das Unternehmen nun auch weitere „Helden des Alltags“ wie Mediziner, Laborfachkräfte und Pflegepersonal für ihr wichtiges Engagement danken.

Rubrik: 

Euler Hermes rechnet mit weltweiter Pleitewelle

Die weltweiten Insolvenzen dürften aufgrund der Coronapandemie laut Euler Hermes 2020 um 20 Prozent steigen. Bildquelle Romolo Tavani - stock.adobe.com

Der Kreditversicherer Euler Hermes rechnet damit, dass die Coronapandemie zu einer tiefen Rezession bei Welthandel und Weltwirtschaft führt. In der Folge sei mit einer weltweiten Pleitewelle zu rechnen. Global dürften die Insolvenzen 2020 damit zum vierten Mal in Folge steigen – allerdings mit +20 Prozent in bisher ungekanntem Ausmaß, heißt es seitens Euler Hermes.

Rubrik: 

Corona beeinträchtigt Quartalsergebnis von Hankook

Auch das Quartalsergebnis von Hankook wurde durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Bildquelle: Hankook.

Auch Reifenhersteller Hankook vermeldet für das erste Quartal 2020 einen Umsatzrückgang aufgrund der Corona-Krise. Wie das koreanische Unternehmen mitteilte, lag der Umsatz in den ersten drei Monaten des Jahres bei rund 1,4357 Billionen KRW (ca. 1,0905 Mrd. EUR), während sich das operative Ergebnis auf rund 105,8 Milliarden KRW (ca. 80,4 Mrd. EUR) belief.

Rubrik: 



Conti ergreift Maßnahmen für „pandemiesichere Produktion“

Continental hat Maßnahmen für eine "pandemiesichere Produktion" getroffen. Bildquelle: Continental.

Bereits Ende April hatte Continental ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2020 veröffentlicht und dabei betont, derzeit keinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 geben zu können. Auch wenn kein detaillierter Ausblick möglich ist, so geht das Technologieunternehmen doch davon aus, dass das zweite Quartal umsatz- und ertragsseitig das voraussichtlich schwächste Quartal des laufenden Geschäftsjahres wird. Als Reaktion darauf will Conti nun nicht nur ihre Kostendisziplin stärken, sondern durch geeignete Maßnahmen auch eine „pandemiesichere Produktion“ sicherstellen.

Rubrik: 

BKT ist neuer Partner des Tractor of the Year-Awards

Der Tractor of the Year-Award und BKT haben eine vierjährige Partnerschaft vereinbart. Bildquelle: BKT.

Der Tractor of the Year-Award (TotY), dessen Experten-Jury jedes Jahr den besten europäischen Traktor wählt, hat einen neuen Partner. Wie der auf Off-Highway-Reifen spezialisierte Reifenproduzent BKT bekannt gab, wird das Unternehmen den Award in den nächsten vier Jahren als Partner unterstützen.

Rubrik: 

Nokian-Umsatz sinkt im ersten Quartal um 16,5 Prozent

Sieht neben dem Corona-Virus auch im milden Winter einen Grund für den Umsatzrückgang von Nokian Tyres: Hille Korhonen, Präsidentin und CEO von Nokian. Bildquelle: Nokian.

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2020 hat der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres eigenen Angaben zufolge einen Nettoumsatz von 279,8 Mio. EUR erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (340,3 Mio. EUR) bedeutet dies ein Minus von 16,5 Prozent. Für den Umsatz-Rückgang sieht Hille Korhonen, Präsidentin und CEO von Nokian Tyres, drei wesentliche Ursachen.

Rubrik: 

Lanxess: Ergebnis belastet

Lanxess zeigt sich trotz des schwachen wirtschaftlichen Umfelds aufgrund der Corona-Pandemie robust.

Lanxess präsentiert die Geschäftszahlen des ersten Quartals 2020: Der Spezialchemie-Konzern zeigt sich trotz des schwachen wirtschaftlichen Umfelds aufgrund der Corona-Pandemie robust. Die Ergebnisse im neu gebildeten Segment Consumer Protection sowie im Segment Specialty Additives entwickelten sich positiv und milderten die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich ab, heißt es in einer Mitteilung.

Rubrik: 

Michelin: Umsatzrückgang aufgrund von COVID-19

Michelin verzeichnete im ersten Quartal 2020 einen Umsatzrückgang von 8,3 Prozent. Bildquelle: Michelin.

Reifenhersteller Michelin hat seine Ergebnisse für die ersten drei Monate des Jahres 2020 vorgelegt. Bedingt durch einen weltweiten Rückgang der Nachfrage im Reifenmarkt sei der Umsatz um 8,3 Prozent gesunken, teilte das Unternehmen mit. Auch wenn die weiteren Auswirkungen der Pandemie bisher nicht seriös abzuschätzen seien, sieht die Konzern-Leitung die Michelin-Gruppe dennoch finanziell ausreichend gut aufgestellt, um der Krise zu begegnen.

Rubrik: 

Hankook engagiert sich für "Alltagshelden"

Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz unterstützen.

Anfang Mai startet der Reifenhersteller Hankook in Deutschland eine neue Kampagne für gemeinnützige Zwecke im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie. Das in zwei Phasen angelegte Projekt wird laut Unternehmensangaben im ersten Schritt das Rote Kreuz, die Tafeln und den Malteser Hilfsdienst bundesweit unterstützen. In einer weiteren Aktion erhalten Blutspender des Roten Kreuz in Hessen, wo sich auch die Deutschland- und Europa-Zentrale von Hankook befindet, für ihr Engagement vom Reifenhersteller Aral-Gutscheine.

Rubrik: 

Toyo startet Billboard-Kampagne in NRW

Mit den Billboards, die seit heute in Nordrhein-Westfalen aufgestellt werden, bewirbt Toyo seine Verkaufsaktion bei pointS und Automeister. Bildquelle: Toyo.

In den Filialen von pointS und Automeister läuft bereits seit einem knappen Monat eine Verkaufsaktion von Toyo Tires. Dabei erhalten Kunden, die bei den teilnehmenden Händlern einen Satz neuer Toyo-Reifen kaufen, einen Tankgutschein im Wert von bis zu 50 Euro. Mit einer Billboard-Aktion bei der ein Satz Reifen verlost wird, ergänzt der Reifenhersteller nun die bereits laufende Verkaufsaktion.

Rubrik: 

Seiten