Industrie

Michelin PAX System für den Audi A6

Audi bietet den A6 quattro jetzt auch auf Wunsch mit dem Michelin PAX Reifensystem an, das einzigartige Notlaufeigenschaften mit exzellentem Handling, hohem Komfort und niedrigem Rollwiderstand verbindet. Diese auf dem Markt einmalige Kombination hat Audi veranlasst, diese innovative Reifentechnologie für die besonders fahrdynamischen quattro-Versionen des Oberklassefahrzeugs einzusetzen.

Rubrik: 

Pirelli-Kapitalerhöhung bringt 650 Mio EUR

Die Holding Pirelli & C. SpA wird aus ihrer Kapitalerhöhung über 812,2 Mio EUR rund 650 Mio EUR erlösen. Die Differenz von 162,6 Mio EUR ergebe sich aus der Zahlung an 19 Prozent der Aktionäre ausgezahlt, die die Fusion des Unternehmens mit der Pirelli SpA nicht befürwortet und von der Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht hätten, teilte die Pirelli & C am Mittwoch mit.

Rubrik: 

Bridgestone baut Reifen für den Super-Flieger A380

Die Bridgestone Corporation gibt bekannt, dass sie erstmals einen Zulieferervertrag mit dem Flugzeughersteller Airbus SAS abgeschlossen hat. Gegenstand des Vertrages sind Reifen für den ultra-modernen Airbus A380, einem Super-Jumbo-Jet der nächsten Generation. Die Reifenlieferung für Bug- und Hauptfahrwerk startet zum vierten Quartal 2005. Der Bau des Airbus A380 befindet sich noch im Anfangsstadium.

Rubrik: 



Yokohama AVS-Reifen für On- und Off-Road

Die wachsende Zahl der Neuzulassungen von so genannten SUVs zeigt, dass der Trend hin zu den modernen und leistungsstarken Edel-Geländewagen geht. Yokohama bietet mit den beiden »AVS S/T« Modellen zwei Offroad-Reifen an, die diesen Ansprüchen gewachsen sind und die Power der SUVs auch optimal umsetzen können: den »AVS S/T type-1 (V801)« und »AVS S/T type-2 (V802)«.

Rubrik: 

Continental: Weniger Reifen, mehr High-Tech

Der Automobilzulieferer Continental entwickelt sich immer mehr zum Elektronikspezialisten. Bei der Hauptversammlung am Freitag in Hannover bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Manfred Wennemer die Ausrichtung des Konzerns auf Wachstumsmärkte. Als Beispiele nannte er elektronische Luftfedersysteme und das Stabilitätsprogramm ESP, die zunehmend in Neufahrzeuge eingebaut würden.

Rubrik: 

Nissan will eigene Aktien zuück kaufen

Die Nissan Motor Co, Yokohama, plant den Rückkauf eigener Aktien für bis zu 100 Mrd JPY. Insgesamt sollen damit bis zu 75 Mio Titel bzw 1,7 Prozent aller Aktien zurück gekauft werden, teilte der japanische Konzern am Mittwoch mit.

Rubrik: 

Nokian: Reifen mit Warnsystem

Pfiffige technologische Sicherheits-Innovationen zeichnen die Reifen der Marke Nokian aus Finnland, Marktführer in Skandinavien, aus: Verschleißwarnsystem, Luftdruckangabe, Montagepositionsanzeige und Glatteiswarner. Das Verschleißwarnsystem zeigt das aktuelle Restprofil mit einer Zahl in Millimetern an. Auf einen Blick kann der Fahrer den Zustand der Reifen an den Zahlen 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 auf der Lauffläche überprüfen.

Rubrik: 

Ölwechsel: Sensor soll helfen

Intervalle beim Motoröl-Wechsel richten sich meistens nach Erfahrungswerten und nach Herstellerempfehlungen. Das "wahre Alter" des Öls im chemischen Labor zu ermitteln, lohnt in der Regel nur bei großen Anlagen wie Schiffsmotoren oder hydraulischen Kränen. Ein Sensor in Dünnschichttechnik, der jetzt auf der Messe "Sensor" in Nürnberg gezeigt wird, könnte bald auch das Öl in Pkw überwachen.

Rubrik: 

Yokohama baut neue PKW-Reifenfabrik in Japan

Reifenhersteller Yokohama wird eine weitere PKW-Reifenfabrik in Aichi, Japan bauen. Die neue Produktionsstätte befindet sich neben dem Shinshiro Minami Werk, das eine Zweigstelle der Shinshiro Fabrik in der Provinz Aichi ist. Für diesen Zweck hat das Traditionsunternehmen mit der Landesregierung einen Kaufvertrag über 31.600 Quadratmeter Grund abgeschlossen, der für den Neubau genutzt werden soll. Der Bau soll bereits im Frühjahr 2003 beginnen und Ende 2005 fertig gestellt sein.

Rubrik: 

Continental: Guter Start ins Jahr 2003

Nach einem sehr guten ersten Quartal will Continental auch das gesamte Jahr 2003 mit Rekordwerten abschließen. Das operative Ergebnis vor Firmenwert-Abschreibungen werde 2003 über dem des Vorjahres in Höhe von 694,3 Mio. Euro liegen, teilte der Autozulieferer am Montag in Hannover mit. Gleichzeitig sollen die Schulden weiter abgebaut werden. Zwar werde mit einem Rückgang der Autoproduktion in Nordamerika und Europa gerechnet.

Rubrik: 

Seiten