Industrie

Dunlop Motorrad-Freigaben aus dem Internet

Unter www.dunlop.de findet der Surfer nicht nur alle Infos zur Umrüstung auf Dunlop Reifen, sondern ab sofort kann er die gewünschten Freigaben auch selbst ausdrucken. Wer im Motorradbereich der Website www.dunlop.de auf "Reifenausrüstung" klickt, der hat schon den Navigator erreicht, der selbstklärend zum Ziel führt: einfach mit einer Drop-Down-Liste das gewünschte Motorrad definieren, und schon weiß man, welche Reifen passen, ob eine Freigabe benötigt wird, und ob sie verfügbar ist.

Rubrik: 

7. Dunlop Golf Cup im August 2003

Zum 7. Dunlop Golf Cup am 22. und 23. August 2003 lädt Reifenhersteller Dunlop (Hanau) auf die Golfanlage nach Freigericht ein. Das Eingolfen erfolgt bereits am 22. August. Der Gala-Abend findet ebenfalls an diesem Tag statt. Das Turnier selbst wird am 23. August mit vielen Golfen aus dem Reifenhandel ausgetragen.

Rubrik: 

Max Welti steigt bei der V8STAR aus

Max Welti zieht sich aus der Geschäftsführung der V8STAR-Rennserie zurück. Die V8STAR und Welti haben sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Der 50jährige ist nicht mehr Geschäftsführer der HOPF V8STAR, er wird in Zukunft der Hopf Holding beratend zur Seite stehen. Welti war seit der Gründung im Jahr 2000 maßgeblich am Aufbau und der Realisierung der erfolgreichen Silhouetten-Tourenwagen-Rennserie beteiligt.

Rubrik: 



Ford bestreitet angebliche Finanzschwäche

Dearborn (vwd) Die Ford Motor Co, Dearborn, ist Behauptungen von Egan-Jones Rating entgegengetreten, der Konzern sei unzureichend finanziert. Ford sei finanziell so geschwächt, dass ein Konkurs des Automobilherstellers nicht mehr auszuschließen sei, hatte Sean Egan am Freitag mitgeteilt. Die kleine Ratingagentur Egan-Jones hat sich in den USA einen Namen gemacht, weil sie lange vor ihren großen Konkurrenten auf Unregelmäßigkeiten bei der Enron Corp und WorldCom hingewiesen hatte.

Rubrik: 

Continental: Umsatzsteigerung um 1,6 Prozent

Mit der heutigen Pressemitteilung gibt Continental folgende Zahlen bekannt: Der Umsatz des Continental-Konzerns stieg im Jahr 2002 auf 11,4 Mrd. Euro (Vorjahr 11,2 Mrd Euro), eine Steigerung um 175 Mio Euro oder 1,6 Prozent. Der Konzernbereich Continental Automotive Systems erreichte mit einer Steigerung von 14,6 Prozent auf 4.568 Mio Euro (Vj. 3.986 Mio Euro)einen kräftigen Umsatzschub.

Rubrik: 

Schnelle Reifen aus Finnland: Nokian NRVi und NRY

Für hohe Geschwindigkeiten und anspruchsvolles Fahren sollen sich die neuen finnischen Sommerreifen Nokian NRVi mit Speedindex V für 240 km/h und NRY mit Y-Kennung für 300 km/h eignen. Sie stammen vom Pneu-Spezialisten Nokian, an dem der Handy-Hersteller Nokia eine Beteiligung besitzt.

Rubrik: 

Bridgestone kauft Nokian-Anteile von Nokia

Die Nokia Corporation, Hersteller der Handys der Marke Nokia und bisher noch Teilhaberin der Nokian Tyres plc verkauft 2 Millionen Anteile des Reifen-Konzerns an Bridgestone Europe NV/SAmit Sitz in Brüssel. Als Verkaufspreis wurden 39,17 Euro pro Anteil vereinbart.

Rubrik: 

Alternative Wasserstoff: Kraftstofftank ist fertig

Die Frage der ökonomisch sinnvollen und ökologisch verträglichen Gewinnung von Wasserstoff zum Betrieb von Verbrennungsmotoren ist zwar nach wie vor umstritten. Doch soll in Österreich bereits ein geeignetes Speichersystem zum Einbau in Kraftfahrzeuge vor der Vollendung stehen. Das steyrische Unternehmen advanced polymer engineering (a.p.e.) und Magna Steyr haben nach eigenen Angaben - mit BMW als Kunden und Partner - einen Wasserstofftank entwickelt.

Rubrik: 

Michelin macht Dampf und schützt die Umwelt

Weltpremiere im Michelin-Werk Karlsruhe: Die erste Brennstoffzelle zur Dampferzeugung für die industrielle Produktion nahm am 7. Februar 2003 bei den Michelin Reifenwerken in Karlsruhe ihre Arbeit auf. Mit einer elektrischen Leistung von 250 kW und einer thermischen Leistung von 180 kW erzeugt die Brennstoffzelle Prozessdampf für die Vulkanisation von Lkw-Reifen und Strom für das Werksnetz.

Rubrik: 

Toyota: Gewinn des Vorjahres übertroffen

Die Toyota Motor Corporation (TMC) befindet sich weiterhin auf Erfolgskurs. Der Reingewinn der drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres (1.4.02 - 31.12.02) übertrifft mit rund 770 Milliarden Yen (6,3 Mrd. Euro) bereits das Gesamtergebnis des letzten Geschäftsjahres (616 Mrd. Yen), das am 31.3.2002 endete und als das beste in der Geschichte des drittgrößten Autobauers der Welt galt. Der Überschuss der drei zurückliegenden Quartale ist um 91 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Auch der Konzernumsatz, der kumuliert 12,07 Billionen Yen (98,15 Mrd. Euro) beträgt, liegt um 14,6 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Rubrik: 

Seiten