Jason’s Tyres vertreibt Galaxy-Reifen in der BeNeLux-Region

Freitag, 7 August, 2020 - 12:00
Galaxy-Reifen eignen sich unter anderem für die Bereifung von Baustellenfahrzeugen. Bildquelle: ATG.

Die Alliance Tire Group (ATG) hat mit dem Unternehmen Jason’s Tyres einen neuen Distributionspartner gefunden. Der Spezialist für OTR-Reifen übernimmt mit seiner Sparte Jason’s Tyres Extreme ab sofort den Verkauf von Diagonal- und Radial-OTR- und EM-Reifen der Marke Galaxy in der Region BeNeLux.

Galaxy hat unter anderem Bereifungsoptionen für Maschinen wie Verdichter, Erdhobel, Muldenkipper und Lader im Angebot. Durch die Zusammenarbeit mit Jason’s Tyres will ATG die Marktpräsenz von Galaxy-Produkten weiter ausbauen. „Unser neuer Partner bietet im EM-Segment 24-Stunden-Service und -Montage. In Kombination mit dem hohen Nutzwert des Galaxy-Reifenportfolios bedeutet dies einen zusätzlichen Vorteil für die Endkunden. Darüber hinaus verfügt Jason's Tyres über ein starkes Netzwerk von führenden OE-Herstellern und Unternehmen mit großen Flotten von Erdbewegungsmaschinen in ganz Westeuropa. Wir sind überzeugt, dass diese neue Partnerschaft Jason's Tyres, den Endkunden sowie Galaxy gleichermaßen zugutekommen wird“, sagt Pravin Job, der Galaxy-Markenverantwortliche für Westeuropa.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen der Galaxy Garden Pro-Serie eignen sich für für kleinere und mittlere Allzwecktraktoren. Bildquelle: ATG.

    Die Alliance Tire Group ergänzt die Größen-Range ihrer Galaxy Garden-Pro Radialreifen. Die für ein vielfältiges Einsatzspektrum im Grünland- und Rasenbereich konzipierten Reifen stehen ab sofort in fünf weiteren Dimensionen zur Verfügung.

  • (v.l.n.r.): Wolfgang Luettschwager (EATD), Yogesh Mahansaria (MTPL) und Marcus Reedijk (EATD) handelten die Details für die Übernahme aus. Bildquelle: MTPL.

    Im November vergangenen Jahres gab Mahansaria Tyres Private Limited (MTPL) bekannt, im großen Stil bei EATD (European Agriculture Tyre Distributor) einzusteigen. Die beiden Unternehmen unterzeichneten damals eine Grundsatzvereinbarung. Wie Mahansaria Tyres nun bekanntgab, ist die Übernahme vollständig abgeschlossen und das EATD-Team in den eigenen Konzern integriert.

  • Der TVR Griffith wird mit dem Avon ZZ5 ausgestattet.

    Der TVR Car Club (TVRCC) hat Avon Tyres zur "bevorzugten Reifenmarke" gewählt. Laut Mitteilung wird Avon im Rahmen der neuen Zusammenarbeit mit dem britischen Sportwagenhersteller TVR durch eine Reihe gemeinsamer Initiativen gewürdigt. Mitglieder des TVRCC sollen einen Preisnachlass beim Kauf von Avon-Reifen erhalten.

  • Für die Antriebsachse von mittelgroßen Lieferwagen und Bussen steht künftig der Nokian E-Truck Drive 17.5 parat. Bildquelle: Nokian.

    Reifen der E-Truck-Serie von Nokian kommen bisher ausschließlich im Lang- und Mittelstrecken-Straßentransport zum Einsatz. Wie der Reifenehrsteller nun mitteilte, sollen die Profile als Teil der neuen Reifenprogramms Nokian E-Truck 17.5 künftig auch für den Regional- und Stadtverkehr zur Verfügung stehen.