JMS Fahrzeugteile: Tzunamee EVO-Felge für Opel Insignia OPC

Donnerstag, 9 Januar, 2020 - 13:30
Die Tzunamee EVO-Felgen am Opel Insignia OPC messen 9,0x20 Zoll. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

Das Label OPC stand bis zur Einstellung der jeweiligen Modelle für die stärksten Versionen verschiedener Opel-Baureihen. Das gilt auch für  die 325 PS starke OPC-Ausführung der 2017 abgelösten ersten Insignia-Generation. Ein Exemplar dieser Generation hat JMS Fahrzeugteile jetzt tiefergelegt und auf einen Satz Tzunamee EVO-Felgen gestellt.

An dem Opel-Modell sind die Tzunamee EVO-Felgen im Format 9,0x20 Zoll montiert, sodass sie problemlos über die großen Brembo-Bremsanlagen des OPC passen. Bezogen sind die Räder im Finish „dark gunmetal brushed“ samt gebürsteter Speichen-Enden mit Reifen der Dimensionen 255/35R20. Dank eines Teilegutachtens ist die Eintragung möglich.

Mit der Absenkung der Karosserie um vorne 40 und hinten 30 Millimeter soll der Insignia noch dynamischer auftreten. Möglich machen dies die von JMS Fahrzeugteile verbauten H&R-Tieferlegungsfedern. Darüber hinaus umfasst das JMS-Programm weitere Produkte wie Sportluftfilter und Leistungssteigerungen, mit denen sich der Insignia OPC weiter aufrüsten lässt. Der Einbau aller Komponenten ist ebenso wie die zugehörige TÜV-Abnahme vor Ort am Unternehmenssitz möglich.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die verbauten Project 3.0-Leichtmetallfelgen weisen die Dimension 8,5x19 Zoll auf. Bildquelle: JMS Fahrzeugteile.

    Mit dem Start der aktuellen Generation ist die dreitürige Variante des Renault Mégane und demzufolge auch des Topmodells RS passé. Dass sich die vorherige Modellgeneration jedoch bestens für Umbauten eignete, hat nun JMS Fahrzeugteile noch einmal bewiesen.

  • Das CX300 steht unter anderem in einer polierten Variante bereit. Bildquelle: ProLine Wheels.

    Pünktlich zur Wintersaison hat Räderhersteller ProLine Wheels ein „neues altes Design“ in sein Lieferprogramm aufgenommen. Das CX300, das bisher exklusiv durch die Tyre1-Gruppe vertrieben wurde, ist zukünftig wieder direkt über den Hersteller erhältlich.

  • Die neue RC34-Felge wird in „schwarz glanz voll-poliert“ (links) und „schwarz glanz“ (rechts) bereitstehen. Bildquelle. Brock.

    Räderhersteller Brock Alloy Wheels erweitert das Räderprogramm der Marke RC Design. In Kürze soll die neue Felge RC34 erhältlich sein, die laut Unternehmensangaben speziell für Fahrzeuge wie den neuen Audi A1, den 1er BMW, den Hyundai i30N Performance, den VW Tiguan (II) sowie das Tesla Model 3 konzipiert wurde.

  • Das BX700 steht unter anderem im Finish "arctic silver" bereit. Bildquelle: ProLine Wheels.

    Die Mannheimer Räderschmiede ProLine Wheels hat ihr BX700-Rad ab sofort in neuen Abmessungen im Programm. Für das anstehende Wintergeschäft steht die Felge zusätzlich zu den drei bisher verfügbaren Größen auch in 8,0x17 und 8,0x18 Zoll bereit.