Keine SEMA-Show in diesem Jahr

Donnerstag, 6 August, 2020 - 11:30
Bei der letztjährigen SEMA-Ausgabe hatte sich Reifenhersteller Yokohama nach langjähriger Abstinenz zurückgemeldet. Bildquelle: Yokohama.

Wie die Veranstalter der ursprünglich für November dieses Jahres geplanten SEMA-Show mitteilten, fällt die Leistungsschau dieses Jahr aus. Mit der nun erfolgten Absage wolle man Ausstellern, Besuchern und Partnern dringend benötigte Klarheit verschaffen, heißt es seitens der Verantwortlichen.

Obwohl viele Menschen hart daran gearbeitet hätten die Messe unter den gegebenen Umständen zu organisieren, habe die wachsende Ungewissheit letztlich dazu geführt, die Planungen für dieses Jahr einzustellen. „Die SEMA-Show hat es sich zum Ziel gesetzt, die Unternehmen auf dem Markt für Kfz-Spezialausrüstung zu unterstützen und Herstellern und Händlern eine Möglichkeit zu bieten, Kontakte zu knüpfen, neue Produkte vorzustellen und aktuelle Trends zu entdecken", sagte Chris Kersting, Präsident und CEO der SEMA. Dies sei jedoch in der aktuellen Situation nicht darstellbar.

Die SEMA-Show 2020 wäre eigentlich vom 3. bis 6. November über die Bühne gegangen. Aktuell prüfen die Organisatoren mögliche Alternativen und diskutieren mit den Austellern über eine mögliche virtuelle Messe-Ausgabe. „Wir sind zwar enttäuscht, dass die Umstände uns daran hindern, die Messe im November wie geplant zu veranstalten, aber wir freuen uns darauf spätestens im Jahr 2021 wieder alle Interessensgruppen vor Ort zusammenzubringen", so Kersting.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nach einem bisher sehr schwachen Jahr legt der Pkw-Markt in der EU im September erstmals wieder zu. Bildquelle: ACEA.

    Der EU-Markt für Personenkraftwagen verzeichnete im September zum ersten Mal im Jahr 2020 einen Anstieg. Laut Angaben der European Automobile Manufacturers Association (ACEA) wurden im vergangen Monat EU-weit 933.987 Pkw neu zugelassen. Das entspricht einem Plus von 3,1 Prozent. In Deutschland fiel der Zuwachs noch höher aus.

  • In diesem Jahr müssen Fans und Besucher auf die Essen Motor Show verzichten. Bildquelle: GB.

    Nachdem es in den letzten Tagen vermehrt Spekulationen über eine Absage der Essen Motor Show gegeben hatte, ist es nun amtlich: Das PS-Spektakel fällt in diesem Jahr aus. Angesichts landesweit steigender Corona-Fallzahlen hat die Stadt Essen entschieden, dass die Messe nicht stattfinden kann.

  • Ralf Sawatzki, Projektleiter der Essen Motor Show (l.), Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen und Vivien Haar, Referentin Marketing Essen Motor Show gaben den symbolischen Startschuss für den Ticketverkauf. Bildquelle: Messe Essen.

    Aufgrund der derzeit gültigen Corona-Auflagen sind bei der diesjährigen Essen Motor Show maximal 9.000 Besucher pro Tag zugelassen. Heute hat nun der offizielle Ticket-Verkauf für das PS-Festival begonnen. Tickets können dabei ausschließlich online erworben werden. Darüber hinaus geltem eine Reihe weiterer Einschränkungen.

  • Vom 28. November bis zum 6. Dezember findet die Essen Motor Show 2020 statt.

    Vom 28. November bis zum 6. Dezember findet die Essen Motor Show statt. Zugesagt haben mehr als 300 Aussteller von Sportwagen, Tuning & Lifestyle, Motorsport und Classic Cars. Die Veranstalter sind vom Hygienekonzept überzeugt.