Goodyear liefert Konzeptreifen für Citroën

Dienstag, 14 Mai, 2019 - 10:45
Der Konzeptreifen C100 ist nach Aussage der Goodyear-Verantwortlichen für die Verwendung von zukunftsweisender Sensortechnologie entworfen.

Zum 100-jährigen Firmenjubiläum präsentiert Citroën das autonome, vernetzte und elektrisch angetriebene Konzeptauto 19_19. Goodyear liefert einen Konzept-Reifen.

„Goodyear hat mit dem C100 einen auf das Konzeptauto 19_19 perfekt abgestimmten Reifen designt. Die Reifentechnologie sorgt für maximalen Fahrkomfort, Effizienz für den elektrischen Antrieb sowie Intelligenz, die ein autonom fahrendes Auto braucht“, sagt Mike Rytokoski, Chief Marketing Officer, Consumer Europe bei Goodyear. Der C100 hat einen Durchmesser von fast einem Meter - ein herkömmlicher Pkw-Reifen bringt es hingegen lediglich auf durchschnittlich 60 cm. Der größere Durchmesser soll für mehr Effizienz, Komfort und Leistung sorgen - angefangen bei einem geringeren Rollwiderstand für mehr Energieeffizienz und Reichweite bis hin zu einer besseren Fahr- und Nassperformance. Die Lauffläche des C100 hat nach Unternehmensangaben fast einhundert Blöcke mehr als ein herkömmlicher Reifen. Zudem sei die Gummimischung in den Profilrillen einem natürlichen Schwamm nachempfunden. Sie versteife sich, wenn sie trocken werde, und bei Nässe werde sie weich.

Der Konzeptreifen C100 ist nach Aussage der Goodyear-Verantwortlichen für die Verwendung von zukunftsweisender Sensortechnologie entworfen. Der Pneu wäre so in der Lage, die Straßenoberfläche und die Witterungsbedingungen regelrecht zu „ertasten“ und diese Informationen an das autonome Steuersystem des Citroën 19_19 zu kommunizieren, um die Fahrleistung zu optimieren. Mit der "Active Wear Technology" könne der Reifen den Verschleißzustand aktiv erfassen und eine proaktive Wartung möglich machen.

Zwar ist der C100 ein reiner Konzeptreifen, trotzdem werden einige seiner Technologien schon heute von Goodyear gefertigt, etwa das „tall and narrow“-Design. Andere Funktionen wie Intelligenz im Reifen sind zurzeit in der Entwicklungsphase. „Citroën ist ein Mobilitätspionier, der in seiner Geschichte ikonische Fahrzeuge und bahnbrechende Technologien entwickelt hat. Für Goodyear ist es eine große Ehre, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums mit Citroën ein weiteres Kapitel über die Zukunft der Mobilität zu schreiben“, so Rytokoski abschließend.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear ist eigenen Angaben zufolge der erste Reifenhersteller, der einen Ganzjahresreifen für die Erstausrüstung produziert, der die Schneeflocken-Kennzeichnung trägt und gleichzeitig in der europäischen Reifenkennzeichnungsverordnung im Kriterium Rollwiderstand mit „A“ gelabelt wird.

    Goodyear ist eigenen Angaben zufolge der erste Reifenhersteller, der einen Ganzjahresreifen für die Erstausrüstung produziert, der die Schneeflocken-Kennzeichnung trägt und gleichzeitig in der europäischen Reifenkennzeichnungsverordnung im Kriterium Rollwiderstand mit „A“ gelabelt wird. Der Reifenhersteller will das Gummi noch 2020 vorstellen.

  • Der Anhängerreifen Omnitrac T komplettiert die Omnitrac-Reifenserie von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

    Reifenhersteller Goodyear komplettiert seine Omnitrac-Reifenserie mit dem Trailerreifen Omnitrac T. Wie alle Omnitrac-Reifen soll sich auch der neue Anhängerreifen für den gemischten Einsatz eignen. Der neue Pneu weist das 3PMSF-Symbol auf und soll besonders robust und laufleistungsstark sein.

  • Auch am Standort Hanau wird die Produktion von Goodyear Dunlop vorübergehend ausgesetzt.

    Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie, zum Schutz seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie als Reaktion auf den plötzlichen Rückgang der Marktnachfrage, beabsichtigt Goodyear in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) seine europäischen Reifen- und Runderneuerungswerke bis Ende dieser Woche schrittweise vorübergehend zu schließen, mindestens bis zum 3. April.

  • Andreas Sieber, Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg,berichtet von seiner Arbeit und der seines Teams. Bildquelle: Goodyear.

    Für die anstehende Sommersaison hat Goodyear seine Produktpalette mit dem EfficientGrip Performance 2 erweitert. Bei dem neuen Reifen seien dem Entwicklerteam insbesondere bei der Kilometerleistung deutliche Fortschritte gelungen. Um die einzelnen Schritte des Entwicklungsprozesses des Reifens zu beleuchten, hat der Reifenhersteller dem Projektkoordinator im Goodyear Innovation Center Luxembourg, Andreas Sieber, einige Fragen gestellt. Darin erläutert der Experte seine Arbeit und die seines Teams bei der Konzeption des EfficientGrip Performance 2.