Chinesischer Designpreis für Kumhos Majesty 9 Solus TA93

Mittwoch, 13 Januar, 2021 - 14:30
Jung Il-Taik, Senior Vice Präsident bei Kumho und verantwortlich für Forschung und Entwicklung, nahm den Preis entgegen.

Kumho Tyre erhält für den Majesty 9 Solus TA93 den China Red Dot Design Award. Die Designauszeichnung wird ausschließlich für Produkte chinesischer Unternehmen oder in China gefertigte Produkte vergeben.

2020 wurden über 6.000 Produkte von der Jury bewertet, Kumho wurde als einziger Reifenhersteller prämiert. Bis April 2021 wird das Profil nun im Red Dot Design Museum im Flughafen Xiamen ausgestellt. Der Majesty 9 Solus TA93 ist eine Weiterentwicklung des im vergangenen Jahr in Korea vorgestellten Majesty-Profils - Kernmerkmale sind laut Unternehmensangaben ein geringes Laufgeräusch und hoher Komfort. Spezielle Designelemente sowohl in der Lauffläche als auch auf der Seitenwand sollen dem Reifen einen "progressiven Look" verleihen. Jung Il-Taik, Senior Vice Präsident bei Kumho und verantwortlich für Forschung und Entwicklung, teilt mit: „Seit Jahren stehen Kumho Reifen für ausgezeichnete Qualität in Verbindung mit herausragenden Designelementen, die sämtliche Kundenbedürfnisse erfüllen.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Hankook Kinergy 4S² teilt sich den Spitzenplatz mit dem Vredestein Quatrac.

    Große Reifendimensionen und Ganzjahresreifen gewinnen im Handel weiter an Bedeutung. Wie gut die Alleskönner auf einer SUV-Fahrzeugeinheit performen hat die AutoBild Allrad untersucht. Die Marken Hankook und Vredestein dokumentieren mit ihren Profilen Konstanz und Klasse im Allwetter-Segment.

  • In diesem Jahr müssen Fans und Besucher auf die Essen Motor Show verzichten. Bildquelle: GB.

    Nachdem es in den letzten Tagen vermehrt Spekulationen über eine Absage der Essen Motor Show gegeben hatte, ist es nun amtlich: Das PS-Spektakel fällt in diesem Jahr aus. Angesichts landesweit steigender Corona-Fallzahlen hat die Stadt Essen entschieden, dass die Messe nicht stattfinden kann.

  • Ein Aufkleber muss den Fahrer eines Pkw darüber informieren, falls die maximale Geschwindigkeitsfreigabe der Reifen geringer ausfällt als die des Fahrzeugs. Bildquelle: Yokohama.

    In Anbetracht der Tatsache, dass Ganzjahresreifen in der Gunst der Verbraucher immer weiter steigen, weist Yokohama auf einen wichtigen Punkt bei der Verwendung ebensolcher Produkte hin: Wie bei reinen Winterreifen darf auch bei AllSeason-Profilen der Geschwindigkeitsindex niedriger ausfallen als der erlaubte Topspeed des zugehörigen Fahrzeugs. Dann ist jedoch ein entsprechender Warnaufkleber vorgeschrieben.

  • Mit dem EZ-Sensor-Pad von Schrader sollen sich RDK-Sensoren per Smartphone oder Tablet programmieren lassen. Bildquelle: Schrader.

    Die zu Sensata Technologies gehörende Marke Schrader hat die Einsatzmöglichkeiten ihres EZ-Sensors einmal mehr erweitert. Seit Dezember vergangenen Jahres findet sich auch der Subaru Levorg in der Liste der von dem Schrader-Sensor abgedeckten Fahrzeugmodelle. Die RDKS-Programmierung erfolgt dabei mittels Smartphone oder Tablet über das EZ-Sensor-Pad.