Land Rover Defender rollt auf Goodyear-Reifen

Dienstag, 28 Juli, 2020 - 12:15
Fahrern eines neuen Land Rover Defenders stehen zwei Profile aus dem Hause Goodyear zur Verfügung. Bildquelle: Goodyear.

Automobilhersteller Jaguar Land Rover hat eine neue Version seiner Offroad-Ikone Land Rover Defender auf den Markt gebracht. In puncto Bereifung setzen die Briten erneut auf Goodyear und bestätigen so die „seit vielen Jahren enge Zusammenarbeit“, die die beiden Partner im Bereich OE-Reifen pflegen.

Goodyear wird den neuen Defender wahlweise mit dem Wrangler All-Terrain Adventure oder dem Wrangler DuraTrac ausstatten. Der Wrangler All-Terrain Adventure verfügt laut Unternehmensangaben über eine verstärkte Karkasse aus Kevlar, die für ein hohes Maß an Beständigkeit und Pannenschutz sorgen soll. Der 4x4-Reifen steht in unterschiedlichen Spezifikationen von 18 bis 20 Zoll für den Land Rover zur Verfügung.

Mit dem Wrangler DuraTrac wiederum will der Reifenhersteller Land Rover-Fahrern zusätzliche Geländegängigkeit verschaffen. Das Profil ist mit der TractiveGroove-Technologie für eine verbesserte Traktion ausgestattet und steht bei Land Rover-Händlern ebenfalls in Größen von 18 bis 20 Zoll bereit.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fahrzeuge von sechs britischen Such- und Rettungsteams sind auf Cooper-Reifen unterwegs. Bildquelle: Cooper.

    Cooper Tire Europe hat seine Unterstützung für britische Such- und Rettungsteams ausgeweitet. Der Reifenhersteller hat die Fahrzeuge weiterer Teams aus England und Wales mit Reifen aus seinem 4x4-Sortiment ausgerüstet. Die Mehrzahl der Teams setzt für ihre Einsätze auf modifizierte Land Rover Defender.

  • Durch den Einsatz seiner Reifen bei der ELMS erhofft sich Goodyear wertvolles Feedback für die Reifenentwicklung. Bildquelle: Goodyear.

    An diesem Wochenende findet der Rennauftakt der Europäischen Le Mans Serie statt. Bei den Saisoneröffnungsrennen der 4 Stunden von Le Castellet kommen erstmals die Rennreifen aus dem Hause Goodyear zum Einsatz.

  • Unweit des Goodyear-Hauptsitzes in Akron/Ohio befindet sich auch der Sitz von Lordstown Motors. Bildquelle: Goodyear.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company hat eine strategische Partnerschaft mit dem ebenfalls in Ohio/USA ansässigen Unternehmen Lordstown Motors vereinbart. Die beiden Partner wollen künftig bei der Reifenentwicklung zusammenarbeiten und neue Möglichkeiten des Reifen-Monitorings ausloten.

  • Der Anhängerreifen Omnitrac T komplettiert die Omnitrac-Reifenserie von Goodyear. Bildquelle: Goodyear.

    Reifenhersteller Goodyear komplettiert seine Omnitrac-Reifenserie mit dem Trailerreifen Omnitrac T. Wie alle Omnitrac-Reifen soll sich auch der neue Anhängerreifen für den gemischten Einsatz eignen. Der neue Pneu weist das 3PMSF-Symbol auf und soll besonders robust und laufleistungsstark sein.