Landwirt gewinnt Michelin-bereiften Krampe-Kipper

Mittwoch, 25 November, 2020 - 11:15
Auf dem Bio-Kräuterhof von Michael Stöckl wird der neue Anhänger seit kurzem eingesetzt. Bildquelle: Michelin.

In Kooperation mit den Unternehmen Krampe und Grasdorf hatte Michelin auf der letzten Agritechnica ein Gewinnspiel veranstaltet. Verlost wurde ein Big Body Tandem-Zweiseitenkipper 750 S aus dem Hause Krampe, dessen Felgen von Grasdorf gesponsert wurden. Der Gewinner Michael Stöckl vom gleichnamigen Bio-Kräuterhof konnte nun im Oktober seinen Gewinn entgegennehmen.

„Wir haben im letzten Jahr neue Michelin-Reifen gekauft und damit automatisch an der Verlosung teilgenommen. Wir konnten es zunächst gar nicht glauben, als die Michelin-Mitarbeiter die gute Nachricht überbrachten und freuen uns nun riesig über diesen Gewinn“, so Stöckl bei der Übergabe. Der zweitgrößte Tandemkipper von Hersteller Krampe bietet dem neuen Eigentümer ein zulässiges Gesamtgewicht von 24 Tonnen und eine innerbetriebliche Nutzlast von 22 Tonnen.

Bereift ist der Anhänger mit dem Michelin-Profil CargoXBib High Flotation in der Größe VF 710/50 R26.5 176 D TL. Dieses kommt bei den Fahrzeugen von Krampe unter anderem in der Erstausrüstung zum Einsatz. Dank der integrierten „Ultraflex Technologies“ können die Anhängerreifen laut Unternehmensangaben mit einem Minimaldruck von 0,8 bar betrieben werden. In Kombination mit einer Reifendruckregelanlage soll dies soll eine hohe Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitig optimalen Fahreigenschaften und geringer Bodenverdichtung ermöglichen.  

Lesen Sie ein AS-Reifen-Spezial in der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin hat seine Jahresprognose für 2020 erhöht. Bildquelle: GB.

    Die Michelin-Gruppe hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 einen Umsatz von rund 15 Mrd. EUR erwirtschaftet. Bei vergleichbaren Wechselkursen bedeutet dies einen Rückgang von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Reifenhersteller registrierte jedoch speziell im dritten Quartal eine deutliche Belebung des Geschäfts, weshalb die Verantwortlichen die Umsatzerwartungen für 2020 angehoben haben.

  • Der Michelin X MULTI D ist nun auch in der Größe 385/65 R 22.5 verfügbar.

    Michelin erweitert seine insbesondere für den Regionalverkehr konzipierte Mehrzweck-LKW-Reifenfamilie X MULTI durch Einführung der Größe 315/80 R 22.5 für alle Achspositionen wie auch für die Antriebsachse. Neue Reifenprofile wie der X MULTI HL Z und HL T halten laut Unternehmensangaben darüber hinaus besonders schwere Lasten aus.

  • (v.l.n.r.) Sonia Artinian-Fredou, Executive Vice President, Services & Solutions, High Tech Materials bei der Michelin-Gruppe, Jocelyn Doucet, Mitbegründer und CEO von Pyrowave und Eric Philippe Vinesse, Executive Vice President, Research & Development und Vorstandsmitglied der Michelin-Gruppe, verständigten sich auf eine Zusammenarbeit. Bildquelle: Michelin.

    Die Michelin-Gruppe will den Anteil nachhaltiger Materialien in ihren gesamten Produktionsprozessen steigern. Dafür hat der Reifenhersteller ein Entwicklungsabkommen mit dem kanadischen Unternehmen Pyrowave, einem Pionier auf dem Gebiet des Kunststoffrecyclings, vereinbart.

  • Roland Steinberger (42) ist seit 01. November 2020 Geschäftsführer von Michelin Österreich.

    Michelin stellt das Vertriebsteam in Österreich neu auf und hat Roland Steinberger (42) seit 01. November 2020 zum Geschäftsführer von Michelin Österreich berufen. Der studierte Betriebswirt ist seit über acht Jahren beim Reifenhersteller in diversen Vertriebspositionen tätig, zuletzt als Verkaufsleiter Pkw Österreich.