Leser küren BBS-RX II zum schönsten Rad des Jahres

Freitag, 3 Dezember, 1999 - 01:00

Zum schönsten Rad des Jahres wählten die Leser einer renommierten Automobil-Fachzeitschrift das RX II-Rad von BBS. Unter 120 Räder-Designs von 80 Anbietern entschieden sich 20,6 Prozent der Leser für das zweiteilige BBS-Produkt. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Motorshow Essen statt. Das RX II-Rad ist den Größen 7,5 x 17 bis 10 x 18 für viele Fahrzeugtypen lieferbar.

Weitere News aus der Reifenbranche lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Gummibereifung.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für Vollgummireifen der Marke Galaxy gewährt die Alliance Tire Group eine 5-Jahres-Garantie. Bildquelle: ATG.

    Reifen der Marke Galaxy eignen sich für den Einsatz auf Gabelstaplern, Kompaktladern, Radladern, Teleskopladern oder auch Gepäckwagen. Zum 01. Januar hat die Alliance Tire Group (ATG) nun die Garantie für Galaxy-Reifen auf fünf Jahre verlängert und bietet damit nach eigenen Angaben „eine der branchenweit längsten Garantiezeiten“.

  • Die diesjährige FIA European Truck Racing Championship wird nun doch ohne Apollo Tyres stattfinden. Bildquelle: Apollo.

    Im Februar dieses Jahres hatte Apollo Tyres bekanntgegeben als Sponsor des TOR Truck Racing-Teams an der diesjährigen Ausgabe der FIA European Truck Racing Championship teilzunehmen. Wie der Reifenhersteller nun jedoch mitteilte, habe man sich nach langen internen Diskussionen entschieden, die Teilnahme aufgrund der aktuellen Situation zurückzuziehen.

  • Seit Beginn des Jahres ist die Zahl der in Deutschland neu zugelassenen Pkw stark rückläufig. Bildquelle: ACEA.

    Nachdem der EU-weite Pkw-Markt bereits im April zweistellige Rückgänge zu verzeichnen hatte, lag auch im Mai die Zahl der Neuzulassungen deutlich unter dem Vorjahreswert. Insgesamt wurden im Mai dieses Jahres 581.161 Pkw neu zugelassen, was einem Minus von 52,3 Prozent entspricht. Für die ersten fünf Monate des Jahres weisen die Zahlen der European Automobile Manufacturers' Association (ACEA) ein EU-weites Minus von 41,5 Prozent aus.

  • LKQ Europachef Arnd Franz sieht Chancen auf Erholung des Werkstattgeschäfts.

    Autoersatzteilehändler LKQ Europe sieht Chancen auf eine Erholung des Werkstattgeschäfts Ende des zweiten, Anfang des dritten Quartals. „Ich gehe davon aus, dass wir 2020 auf jeden Fall einen Rückgang gegenüber 2019 sehen werden“, sagt LKQ Europachef Arnd Franz aber gegenüber der „Automobilwoche“.