Lorinser: 21-Zöller für Mercedes-Modelle der 90er

Mittwoch, 20 Mai, 2020 - 09:15
Soll eine Brücke zu den Mercedes-Modellen der 90er Jahre schlagen: das LM2R-Rad von Sportservice Lorinser. Bildquelle: Lorinser.

Mit seiner aktuellen Fahrzeugpalette findet Mercedes durchaus Anklang bei Autokäufern. Dennoch gilt die Ära von W140, W126, W124, Mercedes 190 und Co. für viele noch heute als goldenes Zeitalter der Automarke. Mit seinem neuen Leichtmetallrad LM2R will Sportservice Lorinser nun eine Brücke zwischen den Epochen schlagen.

„Vor kurzem haben wir mit dem Lorinser LO ein Felgendesign aus unserer Firmenhistorie für Young- und Oldtimer praktisch 1:1 wiederbelebt. Nachdem uns auch Besitzer aktueller Mercedes-Modelle immer wieder nach dem Leichtmetallrad fragten, haben wir nun eine ganz neue Retrofelge speziell für diese Zielgruppe entworfen“, berichtet Geschäftsführer Marcus Lorinser.

Da das neue Rad jedoch „kein einfacher Neuaufguss sein sollte“, basiert das LM2R auf einem Grundlayout aus den frühen 1990er Jahren. Durch die geänderten Proportionen soll die Felge insbesondere in Kombination mit extremen Niederquerschnittsreifen topmodern wirken. Sportservice Lorinser offeriert das einteilige LM2R-Rad in den Dimensionen 9 x21 und 10,5x21 Zoll. Zur Wahl stehen ferner die Finish-Varianten „hypersilber“ und „schwarz“.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In der neuen Größe 6,5x17 Zoll für Merceds GLA und GLB verfügbar: das Borbet F2-Rad. Bildquelle: Borbet.

    Die Mercedes-Modelle GLA und GLB sind als kompakte SUVs eine Klasse für sich. Für eine weitere Feinjustierung in puncto Räder steht bei Borbet nun das F2-Rad der Kategorie „Classic“ bereit. Speziell für die Mercedes-Modelle wurde die Felge in der Größe 6,5x17 Zoll aufgelegt.

  • An der Mercedes C-Klasse kann die M10-Felge von Rial in unterschiedlichen Abmessungen montiert werden. Bildquelle: Superior Industries.

    Die zu Superior Industries gehörende Marke Rial offeriert ab sofort je zwei gesonderte Ausführungen der Felgenmodelle M10 und M12 für den Mercedes E-Klasse Hybrid an. Spezielle Kombinationen der Leichtmetallräder liegen laut Unternehmensangaben auch für die C-Klasse vor.

  • OEM.connect für Mercedes-Benz-Fahrzeuge ist ab sofort in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Irland, Polen und den Niederlanden verfügbar.

    Webfleet Solutions, Anbieter von Telematiklösungen und Teil der Bridgestone-Gruppe, arbeitet im Rahmen seines OEM.connect-Partnerprogramms künftig mit der Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH zusammen. Pkw und Lieferwagen von Mercedes-Benz sind ab sofort serienmäßig mit einer Anbindung an die Serviceplattform WEBFLEET von Webfleet Solutions verfügbar.

  • Mit einem H&R-Sportfedersatz sowie Trak+-Spurverbreiterungen lässt sich der AMG 45 S umrüsten. Bildquelle: H&R.

    In der S-Version des Mercedes AMG CLA 45 sollen der Allradantrieb und 500 Newtonmeter Drehmoment für spürbaren Vortrieb sorgen. Diverse Karosseriebauteile im typischen AMG-Style wiederum sollen eine überzeugende Optik garantieren. Um den Auftritt des viertürigen Coupés abzurunden, empfehlen die Spezialisten von H&R den zusätzlichen Einbau eines Sportfedersatzes.