Lorinser: Zeitgenössische Radoption für Baureihe 107

Montag, 14 September, 2020 - 16:15
Mit dem Retrorad Lorinser LO lassen sich diverse Mercedes-Modelle der 80er-Jahre ausrüsten. Bildquelle: Lorinser.

Die von 1971 bis 1989 erhältliche Mercedes-Baureihe 107 zählt in der Summe ihrer Modelle heutzutage zu den häufigsten Oldtimern in Deutschland. Grund genug für Sportservice Lorinser sein Retrorad LO auch in einer für einen SLC dieser Baureihe passenden Spezifikation anzubieten.

Die einteilige Felge im Finish „silber hornpoliert“ ist sowohl für den Roadster als auch für die etwas seltener anzutreffende Coupé-Version des Mercedes verfügbar. Dadurch, dass es sich beim Retrorad LO um die Wiederaufnahme eines alten Entwurfs aus den 80er-Jahren handelt, sei die Erteilung eines H-Kennzeichens weiterhin möglich, versichern die Verantwortlichen. Das Tuning-Unternehmen offeriert das LO-Rad in den Maßen 8,0x16 Zoll wahlweise mit Einpresstiefe 11 oder 22. Darüber hinaus steht die Variante 9,0x16 Zoll bereit. Damit passt die Retrofelge laut Herstellerangaben auch auf die S-Klassen W116, W126 und W123. Auch die modernen Klassiker Mercedes 190 (W201) und W124, die aktuell in immer mehr Baujahren zu Oldtimern reifen, könnten mit der Lorinser-Felge ausgestattet werden.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Hyundai i10 weißt das Borbet F-Rad die Maße 6,0x15 Zoll auf. Bildquelle: Borbet.

    Um auch einem Kleinstwagen wie dem Hyundai i10 zu einem großen Auftritt zu verhelfen, empfiehlt Borbet eine alternative Radoption aus eigenem Hause: Das Design F aus der Kategorie „Classic“ ist ab sofort eintragungsfrei für das Hyundai-Modell erhältlich.

  • Das Borbet W-Rad ist am Ford Kuga in 7,0x17 Zoll montiert. Bildquelle: Borbet.

    Fahrern eines neuen Ford Kuga bietet Räderhersteller Borbet nun eine weitere Radoption: Inklusive ABE steht das W-Rad der Kategorie „Classic“ ab sofort für das Crossover SUV aus dem Hause Ford parat.

  • Die Barracuda Shoxx-Felgen messen am Scirocco rundum 9,0x20 Zoll. Bildquelle: Barracuda.

    Obgleich schon die ersten beiden Scirocco-Generationen in den 70er bis 90er Jahren bei jungen Autofans äußerst beliebt waren, brauchte es nach dem Ende des zweiten Sciroccos ganze 16 Jahre, bis VW die Baureihe als Bruder des Golf 6 wiederbelebte. Nun erhielt ein Exemplar des 280 PS starken Topmodells Scirocco R einen Satz Barracuda Racing Wheels.

  • Auch für den BMW Z4 haben die H&R-Ingenieure ein Gewindefahrwerk entwickelt. Bildquelle. H&R.

    Die Entwicklungsmannschaft von H&R hat das Portfolio des Fahrwerkherstellers einmal mehr erweitert, sodass das Unternehmen nun auch ein Gewindefahrwerk für das aktuelle Modell der BMW Z4-Baureihe anbieten kann. Im Gegensatz zu den nach wie vor verfügbaren H&R-Sportfedern erlaubt das Gewindefahrwerk eine variable Absenkung der Fahrzeughöhe.