Marangoni erweitert RINGTREAD „MIX“-Familie

Mittwoch, 11 September, 2019 - 14:00
Blackline MIX202 ist ein Profil, das für die Verwendung auf der Antriebsachse von Fahrzeugen entwickelt wurde.

Marangoni Retreading Systems stellt das neueste Mitglied seiner RINGTREAD „MIX“-Familie vor. Die Serie wurde laut Unternehmensangaben speziell für die Anforderungen von Anwendern im On/Off-Segmentbereich entwickelt.

Blackline MIX202 ist ein Profil, das für die Verwendung auf der Antriebsachse von Fahrzeugen entwickelt wurde, die in gemischten Straßen-/Steinbruchanwendungen eingesetzt werden. Die Profiltiefe von 22 mm und eine besondere Blackline-Mischung soll eine hohe Laufleistung garantieren. Das MIX202-Profil ist nicht laufrichtungsgebunden, Marangoni spricht deshalb von größerer Flexibilität in der Anwendung. Die Entwickler setzen auf ein "Antriebskonzept mit offenen Schultern und breiten Diagonalblöcken sowie einer neuen Zierlamelle mit einer zentralen Öffnung an der Blockschulter". Ziel seien ein "kühlerer Lauf", folglich eine längere Lebensdauer der Karkasse und der Lauffläche. Blackline MIX202 ist in den Reifengrößen 315/70R22.5 und 315/80R22.5 erhältlich.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der M-Port erweitert das Angebot an MARIX-Reifen.

    Mit dem M-Port führt Marangoni ein Profil ein, das für den Einsatz im Hafenverkehr und im intermodalen Verkehr vorgesehen ist. Laut Hersteller kann der M-Port auf allen Gelenkachs-Positionen von Zugmaschinen und Anhängern montiert werden.

  • Unternehmensinhaber Manfred Hoffmann (5. v. r.) setzt gemeinsam mit Oberhausens Bürgermeister Fridolin Gößl (6. v. r.) und Landrat Peter von der Grün (4. v. r.) sowie Planern und Mitarbeitern der Unternehmensgruppe den ersten Spatenstich in Oberhausen. Bildquelle: Sonax.

    Im Jahr seines 70. Geburtstages hat der Fahrzeugpflegespezialist Sonax mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn einer weiteren Expansion markiert. In Oberhausen, unweit des Stammsitzes in Neuburg an der Donau, will das Unternehmen bis 2025 rund 40 Millionen Euro in den Ausbau seiner Logistik- und Produktionskapazitäten investieren.

  • Das B-Rad ist neu im Borbet-Sortiment. Bildquelle: Borbet.

    Zum Start in die Frühjahrssaison erweitert Räderhersteller Borbet seine Servicezeiten. Zusätzlich zu den üblichen Werktags-Zeiten von 8:00 bis 18:00 Uhr ist das Serviceteam nun auch samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr telefonisch zu erreichen. Zudem steht nun auch das neue B-Rad im Retro-Look bereit.

  • Die Pro-Version kostet monatlich 12,50 Euro.

    Der Online-Großhändler TyreSystem ergänzt seinen "Felgomaten" eigenen Angaben zufolge um mehr als 25.000 standardisierte Fahrzeugbilder und bietet seinen Kunden neben der kostenpflichtigen Pro-Version nun auch eine kostenlose Basic-Variante an.