Mazda CX30 auf Borbet V

Donnerstag, 13 Februar, 2020 - 15:00
Am Mazda CX30 kommt das Borbet V in 7,0x18 Zoll zum Einsatz. Bildquelle: Borbet.

Für das neue Kompakt-SUV von Mazda, den CX30, bietet Borbet eine Felge aus seinem „Classic“-Sortiment an. Das V-Design des Räderherstellers ist auch für die Allrad-Version des Mazdas freigegeben und steht in „crystal silver“ und „mistral anthracite glossy“ bereit.

Mit seiner klassisch-eleganten Gestaltung soll das Borbet V am Mazda überzeugen. Das 10-Speichen-Rad ist in 7,0x18 Zoll mit Lochkreis 114,3x5 und den Einpresstiefen 38 und 41 erhältlich. Ob mit oder ohne Allrad lege der Mazda CX30 mit dem Borbet V einen ebenso schönen wie robust-dynamischen Auftritt hin, heißt es seitens des Herstellers.

Weitere Felgennews lesen Sie im Felgen-Spezial in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf dem Maserati Ghibli kommt das Borbet BY in 8,5x21 oder 10,0x21 Zoll zum Einsatz. Bildquelle: Borbet.

    Mit dem Ghibli zeigt Maserati, dass auch ein Businesswagen etwas ganz Besonderes sein kann. Und so wie er auf den Straßen kaum zu finden ist, so rar macht sich auch das Angebot an passenden Rädern in 21 Zoll. Das findet jedenfalls das Unternehmen Borbet und hat daher seine BY-Felge ab sofort auch passend für den Maserati Ghibli parat.

  • Am Mazda CX-30 lassen sich ebenfalls Sportfedern und Spurverbreiterungen von H&R verbauen. Bildquelle: H&R.

    Mit dem Mazda CX-30 hat die untere Mittelklasse ein neues Level erreicht. Dank des „Nagare-Designs“ soll die Fließhecklimousine mit einer ganz eigenen Formensprache und großem praktischem Nutzwert überzeugen. Potenzial haben die H&R-Ingenieure jedoch in den Radhäusern des CH-30 ausgemacht und daher auch für das Mazda-Modell einen passenden Satz Sportfedern entwickelt.

  • Für den Pössl Campster steht das Borbet CWD in 7,0x17 Zoll bereit. Bildquelle: Borbet.

    In Zeiten Corona-bedingter Reisebeschränkungen erfreut sich Camping zunehmender Beliebtheit. Dafür eignet sich auch der Campster von Pössl, der Fahren und Wohnen vereint und jetzt optional auf dem Raddesign CWD von Borbet unterwegs ist.

  • Für den Audi Q2 empfiehlt Borbet sein LX18-Design unter anderem im Finish „black glossy rim red“. Bildquelle: Borbet.

    Das Borbet LX18-Design ist nun auch für den Audi Q2 verfügbar. Zusätzlich zum „kleinsten SUV aus Ingolstadt“ sei das Rad der Kategorie „Classic“ auch für viele weitere Fahrzeuge erhältlich, teilte der Räderhersteller mit.