Metzeler: Racetec TD Slick eingeführt

Montag, 29 Juni, 2020 - 10:45
Der Racetec TD Slick ist neu im Metzeler-Rennreifensortiment.

Der Racetec TD Slick ist neu im Metzeler-Rennreifensortiment. Laut Metzeler wurde für Motorradfahrer entwickelt, die nach einfach zu handhabender Slick-Performance suchen. Der Racetec TD Slick ist in einer Dimension vorne und drei „Standard“- Dimensionen hinten verfügbar.

In der Laufflächenmischung sollen neue Polymere und hochtemperaturbeständige Harze ein schnelles Aufwärmverhalten und ein großes Betriebstemperaturfenster ermöglichen. Zur Anwendung komme außerdem ein spezielles Mischverfahren. "Dadurch konnte eine niedrige Glasübergangstemperatur erzielt werden, wodurch die Verwendung von Reifenwärmern nicht mehr notwendig ist", heißt es in einer Mitteilung.

Die Karkasse des Racetec TD SLICK-Hinterreifens zeichnet sich nach Aussage der Verantwortlichen durch eine klassische einlagige Rayon-Radialstruktur aus, ähnlich wie sie bei Supersport-Reifen für die Straße verwendet wird. Damit bekomme der Fahrer eine Plug-&-Play-Lösung, die es ihm ermögliche, ein Slick-bereiftes Motorrad ohne aufwändige Fahrwerksanpassungen und eine Neujustierung der elektronischen Assistenzsysteme auf der Rennstrecke einzusetzen. Der Null-Grad-Stahlgürtel soll ein hohes Maß an struktureller Flexibilität und damit ein besseres Gefühl für den Reifen ermöglichen.

Erhältlich sind die Größen:

120/70 ZR 17 NHS TL

180/55 ZR 17 NHS TL

190/55 ZR 17 NHS TL

200/55 ZR 17 NHS TL

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für 2021 schickt Metzeler mit dem TOURANCE NEXT 2 eine weitere Pelle an den Start.

    Metzeler hat 2020 einen großen Teil seines Straßenportfolios durch Einführung mehrerer Profile erneuert: Der RACETEC TD SLICK für den Einsatz auf der Rennstrecke, der Supersportreifen SPORTEC M9 RR, der Sporttourer ROADTEC 01 SE sowie der ROADTEC SCOOTER sollen frischen Wind ins Line-up der Marke bringen. Für 2021 schickt Metzeler mit dem TOURANCE NEXT 2 eine weitere Pelle an den Start.

  • Die NASCAR Whelen Euro Series startet am 12. und 13. September im italienischen Vallelunga.

    Die NASCAR Whelen Euro Series startet am 12. und 13.September im italienischen Vallelunga in die diesjährige Saison. Exklusiver Reifenpartner ist seit 2019 General Tire. Die Marke mit amerikanischer Tradition hat zur Saison einen neuen Rennreifen (Slick) der Dimension 300/700 R 15 auf Basis des Rennreifens der letzten Saison entwickelt.

  • Hankook beliefert die DTM mit der inzwischen vierten Generation des Ventus Race-Rennreifens. Bildquelle: Hankook.

    Hankook engagiert sich seit dem Jahr 2011 als Reifenlieferant der DTM, sodass die beiden Partner in der aktuellen Saison das zehnjährige Jubiläum ihrer Kooperation feiern können. Inzwischen haben der Reifenhersteller und die Tourenwagenserie mehr als 150 Rennen gemeinsam bestritten.

  • Die Fahrer der Moto2- und Moto3-Serien sind auch weiterhin auf Dunlop-Gummis unterwegs. Bildquelle: Goodyear.

    Dunlop hat seinen Vertrag als exklusiver Reifenlieferant der Rennserie Moto2 und Moto3 um weitere drei Jahre verlängert. Darauf haben sich die Reifenmarke und der Veranstalter Dorna Sports verständigt. Bis zum Ende der Saison 2023 sind somit weiterhin alle Fahrer auf Dunlop-Reifen unterwegs.