Michelin Bad Kreuznach übernimmt zehn Nachwuchskräfte

Montag, 3 Februar, 2020 - 10:30
Die zehn neuen Jungfacharbeiter erhielten im Michelin Casino ihre Abschlusszeugnisse. Bildquelle: Michelin.

Das Michelin-Werk in Bad Kreuznach darf sich über zehn neue Jungfacharbeiter freuen. Die Nachwuchskräfte aus dem Azubi-Jahrgang 2016 erhielten am 31. Januar 2020 ihre Abschlusszeugnisse und beginnen nun offiziell ihre Tätigkeiten als Elektroniker, Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und IT-Systemelektroniker.

Vor mehr als 80 Gästen im Michelin Casino hob Werkdirektor Christian Metzger die Bedeutung des Facharbeiter-Nachwuchs für den Standort an der Nahe hervor: „Wir brauchen Sie, um unsere komplexen Hightech-Anlagen auch in Zukunft optimal zu betreiben.“ Auch Personalleiterin Dr. Heike Notzon, Betriebsrat Thorsten Bayer sowie die Ausbilder Michael Schwab und Patryk Czarnecki richteten einige Worte an die Absolventen. Ausbildungsleiter Johannes Ender bedankte sich beim Michelin-Werkdirektor, den Ausbildern und den Ausbildungsbeauftragten aus den Produktionsabteilungen und bei den Eltern für die Unterstützung über die gesamte Ausbildungszeit hinweg.

Am 10. August werden die nächsten 15 „Neuen“ ihre Ausbildung zum Elektroniker und Industriemechaniker starten. Derzeit absolvieren 48 Nachwuchskräfte eine Ausbildung bei Michelin. Am 1. September 2020 kann der Reifenhersteller an seinem rheinland-pfälzischen Standort dann das Jubiläum „50 Jahre Facharbeiterausbildung“ begehen.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Produktion einer Prototypen-Serie von 5.000 Einheiten ist bereits gestartet. Bildquelle Michelin

    Gemeinsam mit anderen Unternehmen startet Michelin die Produktion einer wiederverwendbaren Maske OCOV FMP1 oder FMP2. Die neuartige Maske wurde unter der Leitung und Koordination des in Grenoble ansässigen Kollektivs VOC-COV entwickelt.

  • Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung.

    Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt der Reifenhersteller Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung. Der Pannenservice und die Umrüstung der Fahrzeuge kann deutschlandweit entweder als Mobilservice oder in einer der mehr als 350 Euromaster-Filialen erfolgen, die weiterhin geöffnet bleiben werden.

  • Auch Michelin sagt seine Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE ab.

    Der nächste Big Player sagt seine Präsenz am Branchenevent THE TIRE COLOGNE ab: Michelin hat aus Gründen der Mitarbeiterfürsorge den Messe-Veranstaltern bereits mitgeteilt, angesichts der Corona-Pandemie auf eine Teilnahme zu verzichten.

  • Michelin strebt eine Kooperation mit dem schwedischen Start-up Enviro an. Bildquelle: Michelin.

    Reifenhersteller Michelin und das schwedische Start-up Enviro streben eine Partnerschaft zum Recycling von Altreifen an. Auf Basis einer von Enviro entwickelten Technologie können verschiedene Rohstoffe aus Altreifen zurückgewonnen und entsprechend wiederverwertet werden. Die angestrebte Partnerschaft soll die Kompetenzen und das Know-how beider Unternehmen bündeln und bis Mitte des Jahres finalisiert werden.