Michelin-Engagement für sicherere Mobilität

Mittwoch, 19 Februar, 2020 - 15:00
Michelin hat anlässlich der globalen Ministerkonferenz zur Verkehrssicherheit in Stockholm sein Engagement für sichere Mobilität bekräftigt.

Michelin hat anlässlich der globalen Ministerkonferenz zur Verkehrssicherheit in Stockholm sein Engagement für sichere Mobilität bekräftigt. Im Rahmen der Konferenz tauschen sich die Teilnehmer zu Erfolgen und Lehren aus dem Globalen 10-Jahres-Aktionsplan zur Straßenverkehrssicherheit 2011–2020 aus. Organisiert wurde das Treffen von Unternehmen zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der von Michelin mitbegründeten Initiative YOURS (Youth for Road Safety).

„Bei Michelin steht Sicherheit im Mittelpunkt unseres Handelns und hat an allen unseren Standorten täglich oberste Priorität. Für unsere Kunden ist Michelin ein Synonym für Sicherheit, Zuverlässigkeit, Leistung und Nachhaltigkeit. Wir arbeiten seit über 130 Jahren konsequent daran, diesen Erwartungen gerecht zu werden, und stehen zu unserer Verantwortung, Mobilität weltweit sicherer zu machen“, sagt Florent Menegaux, CEO von Michelin. Junge Verkehrsteilnehmer im Alter von 15 bis 29 Jahren sind die am stärksten von Unfällen betroffene Altersgruppe. Aus diesem Grund hat Michelin bereits 2010 gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation die Initiative YOURS gegründet. Sie sensibilisiert junge Menschen für Verkehrssicherheit in Industrie- und Entwicklungsländern.

Im Vorfeld der globalen Ministerkonferenz findet ebenfalls in Stockholm die Weltjugendversammlung für Verkehrssicherheit statt, zu der Michelin drei junge Mitarbeiter aus Indien, Thailand und Brasilien eingeladen hat. Sie sollen ihre Erfahrungen teilen und die Michelin Teams in ihren jeweiligen Regionen für sichere Mobilität sensibilisieren.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung.

    Um die vielen Helfer im Kampf gegen das Coronavirus zu unterstützen, stellt der Reifenhersteller Michelin Rettungsdiensten und Krankentransporten im Fall einer Reifenpanne kostenfrei Ersatzreifen zur Verfügung. Der Pannenservice und die Umrüstung der Fahrzeuge kann deutschlandweit entweder als Mobilservice oder in einer der mehr als 350 Euromaster-Filialen erfolgen, die weiterhin geöffnet bleiben werden.

  • Michelin hat 2019 den Umsatz um 9,6 Prozent auf 24,135 Mrd. Euro gesteigert.

    Michelin hat 2019 den Umsatz um 9,6 Prozent auf 24,135 Mrd. Euro gesteigert, nach 22,028 Mrd. Euro im Vorjahr. Das Betriebsergebnis stieg bei konstanten Wechselkursen um 234 Mio. Euro auf 3,009 Mrd. Euro (2018: 2,775 Mrd. Euro). Dies entspricht einer operativen Marge von 12,5 Prozent, die damit nahezu auf dem hohen Vorjahresniveau blieb (2018: 12,6 Prozent). Der operative Gewinn betrug 2,691 Mrd. Euro nach 2,550 Mrd. Euro im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte um 70 Mio. Euro auf 1,730 Mrd. Euro (2018: 1,660 Mrd. Euro). Der strukturelle Free Cash Flow der Michelin Gruppe belief sich zum Jahresende auf 1,615 Mrd. Euro.

  • Patrick Vis, Tim Wachsmuth und Raffaela Pöss präsentieren den Kalender zu der Wanderausstellung. Zu der Eröffnung bei Michelin begrüßten Michelin Personalleiterin Dr. Heike Notzon und LSJV-Präsident Detlef Placzek viele Gäste, darunter den Landesbehindertenbeauftragten Matthias Rösch, den Kreisbeigeordneten Hans-Dirk Nies, den Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Martin, Jury-Präsident Werner Keggenhoff, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer sowie Carsten Pörksen und Andreas Pilarski.

    Die Wanderausstellung „Menschen mit Behinderungen malen“ macht zum ersten Mal Station bei Michelin in Bad Kreuznach. Dr. Heike Notzon, Personalleiterin bei Michelin, eröffnete die seit 2005 jährlich stattfindende Ausstellung gemeinsam mit Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz (LSJV), und Matthias Rösch, Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen.

  • Nassbremsen - eine der zentralen sicherheitsrelevanten Disziplinen.

    Der Continental PremiumContact 6 beweist in der Dimension 225/40 R18 im ADAC-Test offenbar seine Nässe-Performance. Michelin liefert mit zwei Profilen gut ab.