Michelin: Reifen für Fuhrpark des Porsche Experience Centers

Freitag, 16 Oktober, 2020 - 13:30
Michelin rüstet die Fahrzeuge des Porsche Experience Centers mit Reifen aus. Bildquelle: Michelin.

Michelin und Porsche kooperieren nicht nur bei einer Reihe von Motorsportprojekten, sondern auch in der Erstausrüstung von Modellen wie dem Cayenne, dem Panamera oder dem vollelektrischen Taycan. Nun dehnen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit auch auf das 2019 eröffnete Porsche Experience Center Hockenheimring aus.

Seit September sind Boliden der Porsche-Flotte auf der 2,8 Kilometer langen Handling-Strecke auf Pneus des französischen Herstellers unterwegs. Michelin liefert unter anderem seinen Hochleistungsreifen Pilot Sport Cup 2. Laut Angaben der Verantwortlichen profitieren die beiden Partner dabei von den Erfahrungen aus der erfolgreichen Zusammenarbeit an anderen Standorten des Porsche Experience Centers. So kooperieren Michelin und Porsche bereits seit dem Jahr 2015 an den PEC-Standorten in Atlanta und Los Angeles.

„Premium-Reifen besitzen in unserer Region eine besonders hohe Marktbedeutung. Mit unserem Engagement am PEC Hockenheimring setzen wir ein Ausrufezeichen hinter unseren Anspruch als führender Anbieter in diesem Segment“, kommentiert Daniel Mai, Marketing-Direktor B2C & B2B Michelin DACH, die Kooperation.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Porsche-Testfahrer Lars Kern steuerte einen mit Michelin-Reifen ausgestatteten Porsche Panamera zu einem neuen Rundenrekord auf dem Nürburgring. Bildquelle: Michelin.

    Porsche-Testfahrer Lars Kern hat auf der 20,832 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife einen Rundenrekord für "Executive Cars" aufgestellt. Kern absolvierte die Strecke in seinem mit Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen ausgestatteten Porsche Panamera in der neuen Bestzeit von 7.29,81 Minuten.

  • Olaf Legeler führte die ersten Spatenstiche gemeinsam mit Reifen Lorenz-Geschäftsführer Maximilian Lorenz und Michelin-Gebietsverkaufsleiter Stefan Schmid durch.

    Im Frühjahr hatte Reifen Lorenz seine Stammkunden über das neue Umweltprojekt „Reifen für Bäume" informiert, welches gemeinsam mit Michelin ins Leben gerufen wurde. Ziel des Projekts ist es, durch die Bepflanzung neuer Bäume Lebensraum zu schaffen und damit CO² zu binden. Als "Baum-Partner" fungiert die oberfränkische Firma Treemer, welche in Person von Diplom- Forstwirt Olaf Legeler die Bepflanzungen in einem speziell ausgewiesenen Gebiet nahe Pegnitz durchführte.

  • Für den Cruiser- und Supertourer-Reifen MICHELIN Commander III und die sportlich ausgelegten MICHELIN Power Experience liegen ab sofort über 1.000 Freigaben zur Reifenumrüstung vor.

    Der Cruiser- und Supertourer-Reifen Michelin Commander III und die sportlich ausgelegten Power Experience in Form des Power 5, Power GP und Power Cup 2 Reifen liegen ab sofort in über 1.000 Freigaben vor. Laut Hersteller umfasst das Programm nun 25.172 Motorrad-Bereifungskombinationen und Freigaben für mehr als 1.500 Motorradmodelle.

  • Der Bridgestone Blizzak LM005 fährt die Bestnote auf Nässe ein.

    Der meist beachtete Reifentest der Saison beleuchtet die Fähigkeiten der Produkte relevanter Hersteller in der Größe 205/55 R16 H und im SUV-Segment (235/55 R17 V). Bridgestone und Michelin landen Siege im ADAC Winterreifentest 2020.