Michelin rückt digitale Anwendungen in den Mittelpunkt

Freitag, 24 Mai, 2019 - 14:00
Auf der transport logistic wird Michelin wird am Stand 219 in Halle 6 zu finden sein. Bildquelle: Michelin.

Auch Reifenhersteller Michelin nimmt an der vom 4. bis 7. Juni in München stattfindenden Fachmesse transport logistic teil. Im Fokus der Messepräsenz des Unternehmens stehen digitale Anwendungen für Nfz-Flotten.

Michelin präsentiert am Stand 219 in Halle 6 seine digitalen Anwendungen MyBestRoute, MyInspection, MyTraining und MyRoadChallenge sowie das Telematikpaket Effitrailer. Mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten sollen die Serviceangebote dazu beitragen, kraftstoffsparender und effizienter zu arbeiten und so die Betriebskosten zu senken.

In puncto Reifen werden am Michelin-Stand der Michelin X Multi Energy D sowie der Ganzjahresreifen Michelin Agilis CrossClimate für Transporter zu sehen sein. Außerdem werde man das Sicherheitssystem Wheel Safe für Rad und Reifen vorstellen, teilte Michelin weiter mit.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Für das Design Antares von ATS stehen neue ECE-Anwendungen parat. Bildquelle: Superior Industries.

    ATS, eine Marke von Superior Industries, hat die Produkttiefe bei dem Leichtmetallrad Antares erweitert. Mit der neuen Lochkreis-Variante LK5/114,3 ergeben sich laut Unternehmensangaben ECE-Anwendungen für weitere Fahrzeugmodelle. Das Rad der Design-Linie von ATS steht auch in der neuen Variante in „polar-silber“ und in „diamant-schwarz“ bereit.

  •  Michelin und Conti bieten den „größten Spaßfaktor“.

    Um Autofahrern einen Überblick über die Leistungsstärke im Breitreifen-Segment zu verschaffen, haben die AutoBild-Tester Henning Klipp und Dierk Möller neun Straßenprofile und einen Semislick getestet. Die Vertreter von Conti und Michelin entpuppen sich dabei als die stärksten im Test. Neben drei „guten“ und drei „befriedigenden“ Reifen, gibt es für einen Pneu auch das Prädikat „nicht empfehlenswert“.

  • Delticom will Händler über seinen Online-Shop und durch Zugriff auf eine kostenlose Toolbox unterstützen.

    Der stationäre Handel gerät in der aktuellen Corona-Krise unter enormen Druck: Verordnungen von Bund und Ländern bedeuten stellenweise Geschäftsschließungen. Ausgangsbeschränkungen senken die Kundenfrequenz im Betrieb. Delticom will Händler über seinen Online-Shop und durch Zugriff auf eine kostenlose Toolbox unterstützen.

  • Unter anderem dank der Testergebnisse des Pilot Sport 4S wird Michelin von der AutoBild zum "Sommerreifenhersteller des Jahres" gekürt. Bildquelle Michelin.

    Die AutoBild hat erneut die Ergebnisse ihrer sämtlichen Sommerreifentests (AutoBild, AutoBild Sportscars, AutoBild Allrad und Reisemobil) ausgewertet und so den „Sommerreifenhersteller des Jahres“ ermittelt. Michelin landet dabei auf Platz eins gefolgt von Vredestein. Den dritten Platz teilen sich die Hersteller Continental und Goodyear. Für die diesjährige Auswertung wurde erstmals eine andere Bemessungsgrundlage herangezogen