Michelin zählt zu "begehrtesten Arbeitgebern"

Dienstag, 5 November, 2019 - 11:00
Anish K. Taneja, Präsident der Michelin Region Europe North, will ein motivierendes Arbeitsumfeld schaffen.

Laut einer Studie des F.A.Z.-Instituts gehört Michelin zu den begehrtesten Arbeitsgebern hierzulande. Zusammen mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung wurden aus den 10.000 größten Firmen Deutschlands die 500 begehrtesten Unternehmen in unterschiedlichen Branchen ermittelt.

„Heutzutage gehört es zu den größten Herausforderungen eines Unternehmens, die besten Talente zu finden und für sich zu gewinnen. Dafür haben wir hier bei Michelin in den letzten Jahren sehr viel getan“, sagt Anish K. Taneja, Präsident der Michelin Region Europe North. „Das zeigt, dass wir mit unserem Weg richtig liegen, unseren Mitarbeitern ein attraktives und motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen. Dazu zählt auch unser Umzug in die Büroräume im ,The Squaire‘ am Flughafen Frankfurt in diesem Jahr – ein Standort, der mit flexiblen Arbeitsplatzlösungen, inspirierender Atmosphäre und ausgezeichneter IT- und Verkehrsinfrastruktur den modernen Arbeitswelten der Zukunft gerecht wird.“

Michelin landet in der Studie auf Platz eins unter den Reifenherstellern. Insgesamt wurden für die Erhebung „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ des F.A.Z.-Instituts rund 6,3 Millionen Nennungen in digitalen und sozialen Medien über die 10.000 größten in Deutschland ansässigen Unternehmen im Zeitraum von Juli 2018 bis Juni 2019 ausgewertet. Als Kriterien für die Reputation eines Unternehmens als Arbeitgeber dienten neben der Arbeitgeber-Performance auch Faktoren wie Wirtschaftlichkeit, Produkt- und Serviceleistung, Nachhaltigkeit und Management.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Cyrille Beau ist neuer Direktor des Michelin-Werks in Bad Kreuznach. Bildquelle: Michelin.

    Reifenhersteller Michelin vermeldet einen Führungswechsel an seinen Produktionsstandorten Bad Kreuznach und Bamberg. Mit Wirkung zum heutigen Tag hat Cyrille Beau die Verantwortung als Direktor des Pkw-Reifenwerks Bad Kreuznach übernommen. Sein Vorgänger Christian Metzger wechselt zum 17. August als Direktor in das Michelin-Werk nach Bamberg.

  • Für den Cruiser- und Supertourer-Reifen MICHELIN Commander III und die sportlich ausgelegten MICHELIN Power Experience liegen ab sofort über 1.000 Freigaben zur Reifenumrüstung vor.

    Der Cruiser- und Supertourer-Reifen Michelin Commander III und die sportlich ausgelegten Power Experience in Form des Power 5, Power GP und Power Cup 2 Reifen liegen ab sofort in über 1.000 Freigaben vor. Laut Hersteller umfasst das Programm nun 25.172 Motorrad-Bereifungskombinationen und Freigaben für mehr als 1.500 Motorradmodelle.

  • Verantwortlich für die Vertriebsmannschaft in Deutschland der zwei neuen Konzernmarken ist Jürgen Ihl, Vertriebsdirektor OHT Deutschland, Österreich und Schweiz bei Michelin.

    Seit dem 1. Juli ist die Deutschland-Verkaufsmannschaft der Camso Deutschland GmbH mit seiner gleichnamigen Marke CAMSO und der Marke SOLIDEAL unter dem Dach des Vertriebs Off- und Highway Transportation (OHT) der Michelin Reifenwerke organisiert.

  • Aktuell bereits in 25 Größen in Nordamerika erhältlich: der Michelin CrossClimate 2. Bildquelle: Michelin.

    Die zweite Generation des Ganzjahresreifens CrossClimate von Michelin ist ab sofort im nordamerikanischen Markt erhältlich. Während europäische Autofahrer noch bis 2021 warten müssen steht das Profil in Nordamerika bereits in 25 Dimensionen bereit.