Neue Direktoren für Michelin-Werke Bad Kreuznach und Bamberg

Mittwoch, 15 Juli, 2020 - 09:30
Cyrille Beau ist neuer Direktor des Michelin-Werks in Bad Kreuznach. Bildquelle: Michelin.

Reifenhersteller Michelin vermeldet einen Führungswechsel an seinen Produktionsstandorten Bad Kreuznach und Bamberg. Mit Wirkung zum heutigen Tag hat Cyrille Beau die Verantwortung als Direktor des Pkw-Reifenwerks Bad Kreuznach übernommen. Sein Vorgänger Christian Metzger wechselt zum 17. August als Direktor in das Michelin-Werk nach Bamberg.

Metzger arbeitet seit 1990 bei Michelin und hatte in dieser Zeit verschiedene Leitungspositionen an den Standorten Homburg, Karlsruhe und Bad Kreuznach inne, wo er seit 2015 als Direktor tätig war. Gemeinsam mit Partnern aus Politik, Privatwirtschaft und Wissenschaft soll er das Revitalisierungsprojekt auf dem Michelin-Gelände in Bamberg begleiten, um neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ab Anfang 2021 wird er zum Teil von Frankfurt aus auch Projekte in der Region Europe North koordinieren.

Cyrille Beau startete seine Karriere bei Michelin 1985 im Konzernbereich Controlling. Nachdem er an verschiedenen Michelin-Standorten in Kanada und den USA gearbeitet hatte, kehrte er 1994 nach Deutschland zurück. Hier hatte er ebenfalls zahlreiche Führungspositionen an den Standorten Bad Kreuznach, Bamberg und Homburg inne, ehe er 2019 in der Michelin Region Europe North die Funktion des Vice President Administrative Officer übernahm.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Reifenhersteller bildet in diesem Jahr acht Elektroniker für Betriebstechnik, sieben Industriemechaniker und einen Auszubildenden einer anderen Firma im Verbund aus.

    Am Michelin-Standort Bad Kreuznach haben am heutigen Montag, 10. August, 16 Auszubildende ihre berufliche Laubahn gestartet. Der Reifenhersteller bildet in diesem Jahr acht Elektroniker für Betriebstechnik, sieben Industriemechaniker und einen Auszubildenden einer anderen Firma im Verbund aus.

  • Für den Cruiser- und Supertourer-Reifen MICHELIN Commander III und die sportlich ausgelegten MICHELIN Power Experience liegen ab sofort über 1.000 Freigaben zur Reifenumrüstung vor.

    Der Cruiser- und Supertourer-Reifen Michelin Commander III und die sportlich ausgelegten Power Experience in Form des Power 5, Power GP und Power Cup 2 Reifen liegen ab sofort in über 1.000 Freigaben vor. Laut Hersteller umfasst das Programm nun 25.172 Motorrad-Bereifungskombinationen und Freigaben für mehr als 1.500 Motorradmodelle.

  • Aktuell bereits in 25 Größen in Nordamerika erhältlich: der Michelin CrossClimate 2. Bildquelle: Michelin.

    Die zweite Generation des Ganzjahresreifens CrossClimate von Michelin ist ab sofort im nordamerikanischen Markt erhältlich. Während europäische Autofahrer noch bis 2021 warten müssen steht das Profil in Nordamerika bereits in 25 Dimensionen bereit.

  • Die Sommerausstattung für diesen einzigartigen Rettungswagen versprach Reifen Lorenz bereits im Dezember.

    Reifen Lorenz spendet sechs neue Kompletträder für einen Baby-Notarztwagen der Johanniter. Auf Mercedes-Stahlfelgen wurden mit dem „Michelin Agilis 3“ die neueste Generation Transporter-Sommerreifen des französischen Herstellers verbaut.