Neuerlicher AutoBild-Test: „Winterreifen werden immer besser“

Donnerstag, 8 Oktober, 2020 - 12:00
Schneebedeckte Fahrbahnen dürfen für Winterreifen kein Problem sein. Bildquelle: GB.

Aller guten Dinge sind drei: Getreu diesem Motto hat die AutoBild ihren dritten Winterreifentest für diese Saison durchgeführt und die Ergebnisse in AutoBild sportscars (11/2020) veröffentlicht. Angesichts fünf „vorbildlicher“ Testkandidaten bilanzieren Dierk Möller und Henning Klipp: „Winterreifen werden immer besser“.

Diesmal haben sich die Redakteure des Springer-Mediums zwölf Profile der Dimension 225/40 R18 vorgenommen und sie auf einem VW Golf GTI gegeneinander antreten lassen. Als Klassenbester entpuppt sich dabei einmal mehr der Bridgestone Blizzak LM005, der mit „sportlich-dynamischem Handling auf Schnee, hoher Lenkpräzision“ und „sehr guten Wintereigenschaften“ zum Testsieg fährt.

Den zweiten Platz teilen sich der Hankook Winter i*cept evo3 („vorbildliche Fahreigenschaften auf nasser und verschneiter Piste, Top-Aquaplaning-Sicherheit“) und der in diesem Winter bereits mehrfach ausgezeichnete Michelin Pilot Alpin 5 („Premium-Winterprofil mit hohem Leistungsniveau bei allen Witterungsbedingungen“). Leichte Abzüge erhält der Hankook-Reifen – übrigens ebenso wie der Testsieger – für seinen offenbar nur durchschnittlichen Komfort, während sich beim Michelin-Pneu der hohe Preis leicht negativ bemerkbar macht.

Auf dem geteilten vierten Rang komplettieren der Goodyear UltraGrip Performance + („überzeugendes Allroundtalent mit dynamischen Handlingqualitäten“) und der Vredestein Wintrac Pro („kurze Bremswege“; „erhöhter Rollwiderstand“) das Quintett der mit „vorbildlich“ bewerteten Reifen. Jeweils die Note „gut“ erhalten der Falken Eurowinter HS01 („überzeugend auf verschneiter und nasser Piste“; „untersteuerndes Fahrverhalten auf trockener Strecke“) und der Continental WinterContact TS850 P („gute Winterqualitäten“; „geringe Sicherheitsreserven bei Aquaplaning“).

Die Gruppe der „befriedigenden“ Reifen führt der BF Goodrich g-Force Winter 2 („sehr gute Schneeperformance“; „verlängerte Nassbremswege“) auf Platz acht an. Ihm folgen der Maxxis Premitra Snow WP6 („hohe Aquaplaningsicherheit“; „verlängerte Nassbremswege“) auf Platz neun, der Pirelli Winter Sottozero 3 („kurze Bremswege auf verschneiter und nasser Piste“; „untersteuerndes Nass- und Trockenhandling“) auf Platz zehn und der Toyo Observe S944 („dynamisches Trockenhandling“; „mäßiger Nassgrip“) auf Platz elf.

Lediglich „bedingt empfehlenswert“ ist der Kumho WinterCraft WP71, der die Tester trotz „bester Nässe-/Aquaplaningqualitäten“ nicht so recht überzeugen kann. Ein „verzögertes Lenkansprechen auf Schnee“, „mäßiger Abrollkomfort“ und der „erhöhte Rollwiderstand“ verhindern ein besseres Ergebnis.

Mit Abschluss ihres letzten Tests hat die AutoBild auch wieder ihre „Top-Hersteller des Jahres“ gekürt. Mit Blick auf Winterreifen sichert sich diesen Titel Michelin, während Bridgestone und Goodyear punktgleich auf Rang zwei landen. „Ganzjahresreifen-Hersteller des Jahres“ ist Goodyear, wobei Michelin gemeinsam mit Continental hier auf dem geteilten zweiten Platz rangiert.

Weitere Testergebnisse finden Sie in unserer Datenbank.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Überzeugt laut AutoBild "unter allen Witterungsbedingungen": der Goodyear Vector4 Seasons Gen-3. Bildquelle: Goodyear.

    Zunächst 32 All-Season-Profile (Dimension: 205/55 R16) waren beim Ganzjahresreifentest der AutoBild angetreten. Ehe es richtig losging, war die Reise für 18 Kandidaten schon zu Ende, da sich nur die 14 besten Nass- und Trockenbremser für den Finallauf qualifizierten. Nach weiteren umfangreichen Tests setzte sich dann in diesem der neue Vector 4Seasons Gen-3 auf Platz eins und holte den Testsieg für Goodyear.

  • "Beste Schneequalitäten, hohe Lenkpräzision und dynamische Handlingeigenschaften bei allen Witterungsbedingungen" sichern dem Goodyear-Profil den Testsieg und das Urteil "vorbildlich".

    Nächste Runde Winterreifentest: AutoBild quälte zehn Profile der Größe 225/55 R17V. Der Goodyear UltraGrip Performance + liefert offenbar die überzeugendste Leistung ab.

  • Elf Produkte traten im gemeinsamen Test von AutoBild und KÜS gegeinander an. Bildquelle: KÜS.

    Gemeinsam mit der AutoBild hat die KÜS elf Rangierwagenheber getestet. Als einziger „sehr empfehlenswert“ – und damit auch Testsieger – ist der Hydraulikheber Kunzer WK 1075 FSH.

  • Die sechs Budget-Ganzjahresreifen weisen im Vergleich zum Goodyear-Referenzreifen deutlich längere Bremswege auf. Bildquelle: obs/KÜS-Bundesgeschäftsstelle

    Als günstige Alternative zur saisonalen Bereifung erfreuen sich Ganzjahresreifen großer Beliebtheit. Inzwischen entdecken auch Budgetanbieter aus Fernost dieses Segment für sich, weshalb die KÜS sechs AllSeason-Profile asiatischer Produktion einem Test unterzogen hat. Die Ergebnisse lesen sich als Warnung, die die Tester auch entsprechend formulieren: „Hände weg von Billigreifen!“.