Nokian bilanziert „gute Leistung in einem volatilen Marktumfeld“

Mittwoch, 28 Oktober, 2020 - 15:15
Ist "in Anbetracht des volatilen Marktumfelds" mit dem Quartalsergebnis zufrieden: Jukka Moisio, CEO und Präsident von Nokian Tyres. Bildquelle: Nokian.

Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres hat im vergangenen Quartal einen Nettoumsatz von 349,9 Mio. EUR (Vj.: 354,5 Mio. EUR) erzielt. Der Betriebsgewinn belief sich auf 62,3 Mio. EUR (Vj.: 67,5 Mio. EUR). Die Nokian-Verantwortlichen sprechen angesichts dieser Zahlen von einer „guten Leistung in einem volatilen Marktumfeld“.

„In den Monaten Juli bis September sind unsere Umsätze mit vergleichbaren Währungen angetrieben durch Nordamerika und Mitteleuropa gestiegen. Der Nettoumsatz mit Pkw-Reifen stieg in allen Bereichen mit Ausnahme von Russland, wo wir die Maßnahmen zum Abbau der hohen Lagerbestände erfolgreich fortgesetzt haben. Heavy Tyres und Vianor konnten das Leistungsniveau des Vorjahres halten, was in Anbetracht des volatilen Marktumfelds eine gute Leistung ist“, fasst Jukka Moisio, Präsident und CEO von Nokian zusammen.

Der gesamte Konzern-Umsatz in den ersten neun Monaten betrug 900,4 Mio. EUR und lag damit rund 15,9 Prozent unter dem Niveau des Vergleichszeitraums. Hauptursache dafür seien die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, die auch für einen deutlichen Rückgang des Betriebsgewinns gesorgt hätten, heißt es seitens des Unternehmens. Der Verwaltungsrat des Reifenherstellers hat zudem die Ausschüttung einer zweiten Dividendenrate genehmigt. Nachdem im April bereits eine Teil-Dividende in Höhe von 0,79 EUR je Aktie ausgezahlt wurde, folgt im Dezember die zweite Rate in Höhe von 0,35 EUR je Aktie.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mehr als 600 Kilometer Training im Auto-Schieben hat Jussi Kallioniemi eigenen Angaben zufolge im Jahr 2020 absolviert. Bildquelle: Nokian.

    Ende Oktober wurde auf der Nokian-Teststrecke im finnischen Nokia ein neuer Weltrekord aufgestellt: Jussi Kallioniemi schob einen Pkw mit 2.100 Kilogramm Eigengewicht in der neuen Rekordzeit von 13 Minuten und 26 Sekunden über die Distanz von einer Meile (1609,34 Meter). Das Fahrzeug war dabei mit dem Nokian-Profil Hakkapeliitta R3 SUV ausgestattet.

  • Auf rund 4.000 Quadratmetern bietet die neue Anlage laut Unternehmensangaben Möglichkeiten für eine Vielzahl an Reifentests. Bildquelle: Nokian.

    „Gesteigerte Testkapazitäten und verbesserte Möglichkeiten in der Reifenentwicklung“ vermeldet Reifenhersteller Nokian. Erreicht werde dies durch die neue Forschungs- und Entwicklungsanlage, welche das Unternehmen im finnischen Nokia gebaut hat. Das F&E-Zentrum entstand als Teil der „größten Investition in der Geschichte von Nokian Heavy Tyres“.

  • Mit dem E-Truck Drive 19.5 ergänzt Nokian seine Lkw-Reifenserie E-Truck. Bildquelle: Nokian.

    Im Sommer dieses Jahres hat Nokian Tyres seine E-Truck-Serie bereits um die Größe 17.5 ergänzt. Nun erweitert der finnische Reifenhersteller sein Sortiment ein weiteres Mal und bringt auch Lenk- und Antriebsachs-Reifen der Größe 19.5 auf den Markt.

  • Setzte sich beim Auto Express-Test gegen die sehr starke Konkurrenz durch: der Conti AllSeasonContact. Bildquelle: Continental.

    Das britische Magazin Auto Express hat in einem Test das Leistungsvermögen von sechs Ganzjahresprofilen der Dimension 225/45 R17 überprüft. Aus dem insgesamt sehr starken Teilnehmerfeld ragt der AllSeasonContact von Continental heraus und sichert sich mit minimalem Vorsprung den Testsieg.