Auch Nokian stellt nun digitales Reifenüberwachungssystem vor

Donnerstag, 12 September, 2019 - 15:00
Nokian Tyres unternimmt seinen ersten Schritt in Richtung digitales Echtzeit-Reifenmanagement.

Nokian Tyres unternimmt seinen ersten Schritt in Richtung digitales Echtzeit-Reifenmanagement. Der Dienst Intuitu soll mit Sensoren bestückte Reifen mit einer mobilen Anwendung kombinieren. Das System ist zunächst für Landwirtschaftsreifen lieferbar, aber Nokian Tyres plant, die Digitalisierung auf seine gesamte Palette von Nutzfahrzeugreifen auszudehnen.

„Für uns war es wichtig, ein sofort einsatzfähiges System zu entwickeln”, sagt Toni Silfverberg, Leiter Verkauf und Marketing bei Nokian Tyres. Der Nokian Tyres Intuitu basiert auf IoT-Sensoren, die in den Reifen untergebracht sind. Die erste Version der Sensoren sendet Reifendruck- und Temperaturdaten, die zu der auf einem mobilen Gerät installierten Anwendung sowie zu einem cloudbasierten Datenspeicher gesendet werden. Für das System sind laut Nokian keinerlei Änderungen am Fahrzeug selbst erforderlich.

„Der erste und logischste Aspekt ist der Arbeitstag des Endnutzers”, erläutert Silfverberg. „Die Anwendung gibt den Fahrern Gewissheit, dass alles in Ordnung ist, da sie immer über Reifendruck und -temperatur informiert sind. Dies trägt dazu bei, Reifenschäden zu verhindern, da mögliche Anomalien rechtzeitig angezeigt werden. Wenn der Reifenzustand überwacht wird, bleiben die Fahrzeuge einsatzfähig und es werden Ausfallzeiten sowie Kosten im Zusammenhang mit Reifenschäden minimiert.” Auf Geschäftsebene soll Nokian Tyres Intuitu Daten bereitstellen, mit denen die Entscheidungsfindung unterstützt und die Effizienz der gesamten Flotte überwacht werden kann.

Lesen Sie Details im Agrar-Spezial der November-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Intelligente, mit Sensoren ausgestattete Reifen gewinnen im Hinblick auf autonomes Fahren zunehmend an Bedeutung. Bildquelle: Nokian.

    Auf dem Weg zum autonom fahrenden Auto spielen intelligente und vernetzte Reifen eine große Rolle. Nach Ansicht von Nokian Tyres werden intelligente Reifen schneller als autonom fahrende Fahrzeuge auf dem Markt sein. „Wir erwarten eine derartige Entwicklung innerhalb der nächsten fünf Jahre“, sagt Jukka Kasi, Senior Vice President Products & Marketing bei Nokian Tyres.

  • Der Verwaltungsrat von Nokian Tyres hat Jukka Moisio mit Wirkung vom 27. Mai 2020 zum Präsidenten und CEO von Nokian Tyres plc ernannt.

    Der Verwaltungsrat von Nokian Tyres hat Jukka Moisio mit Wirkung vom 27. Mai 2020 zum Präsidenten und CEO von Nokian Tyres plc ernannt. Hille Korhonen tritt zurück, nachdem sie das Unternehmen drei Jahre lang als Präsident und CEO und davor als Vorstandsmitglied geleitet hat.

  • Sieht neben dem Corona-Virus auch im milden Winter einen Grund für den Umsatzrückgang von Nokian Tyres: Hille Korhonen, Präsidentin und CEO von Nokian. Bildquelle: Nokian.

    In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2020 hat der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres eigenen Angaben zufolge einen Nettoumsatz von 279,8 Mio. EUR erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (340,3 Mio. EUR) bedeutet dies ein Minus von 16,5 Prozent. Für den Umsatz-Rückgang sieht Hille Korhonen, Präsidentin und CEO von Nokian Tyres, drei wesentliche Ursachen.

  • Nokian Tyres hat Adrian Kaczmarczyk zum Senior Vice President, Supply Operations, ernannt.

    Nokian Tyres hat Adrian Kaczmarczyk zum Senior Vice President, Supply Operations, ernannt. Er soll die Position spätestens am 1. November 2020 antreten. Der derzeitige SVP Supply Operations von Nokian Tyres, Esa Eronen, wird Ende dieses Jahres in den Ruhestand gehen.