Nokian: Winterreifen warnt vor Glatteis

Montag, 5 August, 2002 - 02:00

Den schnellsten Winterreifen der Welt mit 270 km/h Höchstgeschwindigkeit hat der finnische Winterreifenspezialist Nokian Tyres entwickelt, den Nokian WR mit Geschwindigkeitsklasse W. Außerdem warnt er vor Glatteis. Ein Infoknopf an der Reifenflanke verfärbt sich bei Frost von grün zu schwarz. Mit seinem Pfeil zeigt der Infoknopf außerdem an, wo beim Reifenwechsel der Reifen wieder montiert werden soll.

Der Nokian WR passt sich den rasch wechselnden deutschen Straßen- und Witterungsverhältnissen an und soll sicheren Griff in allen Winterfahrsituationen, hervorragendes Handling bei hohen Geschwindigkeiten sowie leises Geräusch bieten. Ein Verschleißwarnsystem gibt das Restprofil mit einer Zahl an. Zusammen mit der "Weltmeister-Dimension" 235/50 R 18 W sind 35 Größen von 14 bis 18 Zoll der Geschwindigkeitsklassen T (bis 160 km/h), H (bis 210 km/h), V (bis 240 km/h) bis W (bis 270 km/h) jetzt im Handel erhältlich. Mit dieser Weltneuheit unterstreicht der skandinavische Markt-führer Nokian Tyres seinen Anspruch, Hochleistungsreifen für den Winter zu bauen.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nokian Tyres erwartet für das Geschäftsjahr 2020 ordentlich Gegenwind. Bildquelle: Nokian Tyres.

    Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres hat seine Umsatz-Prognose für das Jahr 2019 aus dem vergangenen Oktober bestätigt. Demnach lagen die Nettoumsätze mit vergleichbaren Währungen im Jahr 2019 ungefähr auf dem Niveau von 2018. Die Gewinnmarge betrug etwa 20 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet Nokian jedoch mit einem „Betriebsgewinn deutlich unter dem Niveau von 2019“.

  • Nokian Tyres hat umfangreiche Maßnahmen beschlossen, um der Ausbreitung von COVID-19 zu begegnen. Bildquelle: Nokian.

    Die Situation rund um COVID-19 stellt das gesellschaftliche wie auch das geschäftliche Leben vor ungeahnte Herausforderungen. Unternehmen müssen dabei einen besonderen Spagat leisten zwischen der Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden – die oberste Priorität genießen – und einer zugleich soweit wie möglichen Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs. Als Reaktion auf die Pandemie hat Nokian Tyres nun verschiedene Maßnahmen getroffen.

  • Nokian Tyres setzt auf "grüne" Reifentüten aus Zuckerrohr-Ethylen. Bildquelle: Nokian.

    Reifenhersteller Nokian Tyres will zukünftig umweltfreundlichere Reifentüten verwenden und setzt dafür in der Produktion auf biologische Materialien. Anstatt aus neuem oder recyceltem Kunststoff werden die Tüten aus Zuckerrohr-Ethylen hergestellt, was den CO2-Ausstoß laut Unternehmensangaben um bis zu 75 Prozent reduziert.

  • Nokian verhandelt mit seinen Mitarbeitern über mögliche temporäre Freistellungen im Zuge der Corona-Pandemie. Bildquelle: Nokian.

    Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres hat am 18. März Kooperations-Verhandlungen mit seinen Mitarbeitern in Finnland über mögliche Freistellungen als Reaktion auf die Corona-Krise begonnen. Hintergrund sei der Nachfragerückgang auf dem europäischen Auto- und Reifenmarkt, der sich auch auf den Arbeitsaufwand in verschiedenen Tätigkeitsbereichen auswirke.