Paolo Roversi produziert Pirelli Kalender

Dienstag, 14 Mai, 2019 - 11:00
Der Fotograf Paolo Roversi wird für Pirelli den Kalender 2020 gestalten.

Der Fotograf Paolo Roversi wird für Pirelli den Kalender 2020 gestalten. In den Arbeiten von Paolo Roversi wird die Zeit aufgehoben und nahezu entgrenzt, teilt Pirelli mit.

Eine durch Langzeitbelichtungen geschaffene Intensität ermögliche einen Dialog zwischen Fotograf und Motiv. Sie kreiere ein spürbares Verstehen und verkörpere nicht greifbare, aber erkennbare Emotionen wie die Erfahrung einer göttlichen oder absoluten Wirklichkeit, Hingabe, Besinnung und Ekstase. Weiter heißt es, seine Fotografien unterstreichen die Anmut und das Zerbrechliche der weiblichen Figur. "Für mich ist die Fotografie keine einfache Reproduktion der Realität, sondern eine Offenbarung. Denn wenn ich ein Foto mache, fühle ich, dass ich ein anderes Leben und eine andere Welt berühre", so Roversi.

Lesen Sie mehr in der Print-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der britische Fotograf Tim Walker gestaltete die 45. Ausgabe des Kalenders. © Pirelli Kalender 2018

    Pirelli hat angesichts des derzeitigen Covid-19-Notstands beschlossen, die Produktion des Pirelli Kalenders 2021 einzustellen und dessen Veröffentlichung zu streichen. Im Zusammenhang mit anderen Initiativen, die das Unternehmen bereits ergriffen hat, wird das Projekt "The Cal" 100.000 Euro für den Kampf gegen das Coronavirus sowie dessen Erforschung spenden.

  • Die digitalen Angebote ergänzen das aktuelle technische E-Learning-Programm auf der Website https://tyrecampus.pirelli.com/home.php

    Pirelli startet ein Paket virtueller Trainingsmaßnahmen für seine Händler sowie den internen Vertrieb. Seit Mitte März können Mitarbeiter von Pirelli an neuen Online-Schulungen teilnehmen, seit Anfang April auch die Reifenhändler.

  • Die DTM-Dachorganisation ITR hat den DTM-Kalender 2020 neu strukturiert.

    Die DTM-Dachorganisation ITR hat den DTM-Kalender 2020 neu strukturiert, um angesichts der weltweiten Verbreitung des Coronavirus weiterhin alle 10 Rennveranstaltungen in dieser Saison durchführen zu können.

  • Angesichts des Covid-19-Notstands und der erheblichen Verlangsamung der Nachfrage im Automobilsektor setzt Pirelli ab dem 20. März vorübergehend die Produktion in seinem Werk in Breuberg aus.

    Angesichts des Covid-19-Notstands und der erheblichen Verlangsamung der Nachfrage im Automobilsektor setzt Pirelli ab dem 20. März vorübergehend die Produktion in seinem Werk in Breuberg aus. Davon unabhängig werden die Kunden auch weiterhin aus den verfügbaren Beständen beliefert, teilt der Reifenhersteller mit.