Pirelli nimmt in Breuberg Photovoltaik-Anlage in Betrieb

Mittwoch, 5 August, 2020 - 09:00
Die PV-Anlage am Pirelli-Standort Breuberg läuft seit dem 15. Juli. Bildquelle: Pirelli.

Seit dem 15. Juli 2020 läuft die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Produktionsgebäudes am Pirelli-Standort Breuberg. Der so erzeugte Strom wird zu 100 Prozent auf dem Werksgelände verbraucht. Laut Pirelli-Angaben wird die Anlage in drei Jahren die Menge Strom erzeugt haben, die für ihre Herstellung notwendig war, und ab dann völlig frei von Treibhausgasemissionen arbeiten.

„Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Beteiligung an der Recyclingwirtschaft prägen seit vielen Jahren das Tagesgeschäft von Pirelli weltweit. Auch in Deutschland haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche Umweltschutzprojekte umgesetzt“, sagt Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Pirelli Deutschland. So verfügt der Reifenhersteller über eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, die gleichzeitig elektrische Energie und Nutzwärme liefert. Des Weiteren tragen der emissionsfreie Kühlturm im Bereich des Motorradwerkes sowie der Einbau von intelligenten Beleuchtungssystemen zu einer besseren Energiebilanz bei, heißt es seitens der Verantwortlichen. Zudem erhielten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pirelli Deutschland Schulungen, wie sie Energieverschwendung erkennen und vermeiden können.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • 33 Jugendliche wählen Pirelli in Breuberg als Einstiegsstation in die Berufswelt.

    33 Jugendliche starteten am 01. September 2020 bei der Pirelli Deutschland GmbH in Breuberg ihre Berufsausbildung. 19 von ihnen werden einen Beruf aus dem technischen Bereich erlernen, vier lassen sich zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann ausbilden. Zehn Einsteiger wählten ein duales Studium, davon jeweils fünf im technischen oder im wirtschaftlichen Segment.

  • Pirelli baut sein Ganzjahresreifen-Angebot weiter aus. Bildquelle: Pirelli.

    Reifenhersteller Pirelli baut seine Angebotspalette an All-Season-Produkten aus und erweitert die Größen-Range seiner Profile Cinturato All Season Plus und Scorpion Verde All Season SF. Die Italiener reagieren damit auch auf die Ergebnisse einer von ihnen selbst durchgeführten Umfrage, gemäß derer 55 Prozent der Autofahrer in Deutschland Ganzjahresreifen bei ihrem nächsten Reifenwechsel in Betracht zögen.

  • Pirelli präsentiert einen neuen Reifen für den legendären Fiat 500.

    Die Pirelli Collezione erhält Zuwachs: Die Reifenmarke präsentiert einen neuen Reifen für den legendären Fiat 500. Die Collezione-Reifenfamilie ist den Autos von 1950 bis 1980 gewidmet und verbindet laut Hersteller das klassische Aussehen mit moderner Technologie. Wobei die Originalität des Reifens in seiner ursprünglichen Form bewahrt werden soll.

  • Die Formel 2 startet in Österreich erstmals mit den 18 Zoll-Reifen. Bildquelle: Pirelli.

    Parallel zum Saisonauftakt der Formel 1 finden auf dem Red Bull Ring auch die ersten Rennen der FIA-Formel 2 und Formel 3 statt. Bei der Formel 2 werden dabei erstmals die 18-Zoll-Reifen von Pirelli zum Einsatz kommen. Künftig werden diese dann auch in der Formel 1 zu sehen sein.