Pirelli Kalender 2021 wird nicht produziert

Mittwoch, 25 März, 2020 - 11:00
Der britische Fotograf Tim Walker gestaltete die 45. Ausgabe des Kalenders. © Pirelli Kalender 2018

Pirelli hat angesichts des derzeitigen Covid-19-Notstands beschlossen, die Produktion des Pirelli Kalenders 2021 einzustellen und dessen Veröffentlichung zu streichen. Im Zusammenhang mit anderen Initiativen, die das Unternehmen bereits ergriffen hat, wird das Projekt "The Cal" 100.000 Euro für den Kampf gegen das Coronavirus sowie dessen Erforschung spenden.

„Die Produktion des Pirelli Kalenders wurde bereits 1967 sowie von 1975 bis 1983 eingestellt. Der beispiellose Covid-19-Notstand hat uns gezwungen, dies nun erneut zu tun. Wir werden zu gegebener Zeit zu dem Projekt zurückkehren, gemeinsam mit den Menschen, die aktuell mit uns daran gearbeitet haben", so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und CEO von Pirelli, Marco Tronchetti Provera.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Steinbruch-Demonstrationsmesse wird auf 2021 verschoben.

    Großveranstaltungen sind mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt. Infolge dessen wird nun auch die steinexpo, die vom 26. bis 29. August 2020 im hessischen Nieder-Ofleiden stattfinden sollte, in das Jahr 2021 verschoben.

  • Die Automechanika Frankfurt findet vom 14. bis 18. September 2021 statt.

    Die Messe Frankfurt hat sich mit Partnern und unterstützenden Verbänden darauf verständigt, die Automechanika zu verschieben. Die Messe-Leitung begründet dies mit der "aktuell angespannten Lage, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie und damit einhergehenden Gegenmaßnahmen, wie etwa Veranstaltungsverbote und Reiserestriktionen, die fortwährend verlängert werden". Die Automechanika findet nun vom 14. bis 18. September 2021 statt".

  • Der ADAC Truckservice gewährt Kunden weiterhin einen Covid-19-Rabatt in Höhe von zehn Prozent. Bildquelle: ADAC Truckservice.

    Im Zuge der Corona-Krise hatte der ADAC Truckservice Kunden einen Preisnachlass von zehn Prozent gewährt. Wie die Laichinger nun mitteilten, wird der ursprünglich bis Ende des Monats gültige Covid-19-Rabatt um weitere 90 Tage bis zum 30. September 2020 verlängert. Zudem kündigten die gelben Lkw-Engel an, die von der Bundesregierung beschlossene dreiprozentige Mehrwertsteuersenkung voll an ihre Kunden weiterzugeben.

  • Am gestrigen Montag trat in Mailand erstmals der auf der Hauptversammlung nominierte Pirelli-Vorstand zusammen. Bildquelle: Pirelli.

    Der auf der Hauptversammlung am 18. Juni nominierte Vorstand der Pirelli & C. SpA trat am gestrigen Montag erstmals zu einer Sitzung zusammen. Dabei ernannten die Mitglieder Marco Tronchetti Provera erneut zum Executive Vice Chairman und zum CEO und übertrugen ihm die Befugnisse für das operative Geschäft. Auch der Vorstandsvorsitzende Ning Gaoning wurde im Amt bestätigt.