Pirelli und die point S Europa kooperieren

Freitag, 25 Februar, 2011 - 01:00

Die Reifen- und Autoservice-Kooperation point S und der Reifenhersteller Pirelli weiten ihre Zusammenarbeit auf sämtliche 20 europäischen Märkte, in denen point S-Servicecenter ihre Leistungen anbieten, aus. Mit Abschluss des europäischen Kooperationsvertrages wird Pirelli zum preferred supplier der point S Europa und wird somit strategischer Partner im Flottengeschäft. Im Rahmen dieses Vertrages vereinbarten beide Unternehmen eine weitreichende Zusammenarbeit. Die Kooperation greift beim Auf- und Ausbau eines europaweiten Liefernetzwerkes, bei der Betreuung von point S auf europäischer Ebene, bei gemeinsamen Marketing-Aktionen in den Märkten sowie bei der Anwendung der von point S entwickelten webbasierten Handelsplattform European Internet Ordering Solutions (eios). „Pirelli zählt zu den wenigen namhaften Reifenherstellern, die am Markt kein Handelssystem betreiben, welches in Konkurrenz zu uns steht. Da point S europaweit ein starkes Vertriebsnetz bietet, haben wir hier eine eindeutige win-win Situation. Außerdem erwarten wir durch das Formel 1 Engagement der Pirelli einen deutlichen Nachfrageschub“, so Jürgen Benz, Managing Director point S Development und point S Deutschland.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am gestrigen Montag trat in Mailand erstmals der auf der Hauptversammlung nominierte Pirelli-Vorstand zusammen. Bildquelle: Pirelli.

    Der auf der Hauptversammlung am 18. Juni nominierte Vorstand der Pirelli & C. SpA trat am gestrigen Montag erstmals zu einer Sitzung zusammen. Dabei ernannten die Mitglieder Marco Tronchetti Provera erneut zum Executive Vice Chairman und zum CEO und übertrugen ihm die Befugnisse für das operative Geschäft. Auch der Vorstandsvorsitzende Ning Gaoning wurde im Amt bestätigt.

  • Die Pirelli Deutschland GmbH hat Erik Vecchiet Anfang des Jahres zum neuen Leiter Vertrieb & Marketing Ersatzgeschäft Deutschland und Dänemark ernannt.

    Die Pirelli Deutschland GmbH hat Erik Vecchiet Anfang des Jahres zum neuen Leiter Vertrieb & Marketing Ersatzgeschäft Deutschland und Dänemark ernannt. In dieser Funktion folgt er auf Laurent Cabassu, Head of Sales Replacement Europe. Dieser hatte im Juli 2019 zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben die Führung des Bereichs Vertrieb und Marketing von Pirelli Deutschland als Interimslösung übernommen.

  • Die digitalen Angebote ergänzen das aktuelle technische E-Learning-Programm auf der Website https://tyrecampus.pirelli.com/home.php

    Pirelli startet ein Paket virtueller Trainingsmaßnahmen für seine Händler sowie den internen Vertrieb. Seit Mitte März können Mitarbeiter von Pirelli an neuen Online-Schulungen teilnehmen, seit Anfang April auch die Reifenhändler.

  • Der neue P7 kommt mit mehr als 70 Homologationen auf den Markt.

    Die jüngste Generation des Cinturato P7 betont laut Pirelli-Angaben die Merkmale, die für moderne Autofahrerinnen und Autofahrer höchste Prioritäten haben: Sicherheit und Effizienz. Zu den technischen Innovationen des jüngsten Cinturato gehört laut Unternehmensinformationen die mit einer Art "mechanischer Intelligenz" ausgestattete Mischung, die sich je nach Umgebungstemperatur verändern kann. "Fast so, als hätte man zwei Varianten in einer Mischung", heißt es in einer Mitteilung.