Pläne für Bridgestone Innovation Park vorgestellt

Mittwoch, 4 Dezember, 2019 - 10:00
Bridgestone stellt den neuen globalen Innovation Campus vor.

Bridgestone stellt seine Pläne für einen Bridgestone Innovation Park vor. Das Zentrum für Forschung und Entwicklung soll zum Wandel des Reifenherstellers hin zu einem führenden Anbieter von fortschrittlicher Mobilität und nachhaltigen Lösungen beitragen. Das mehrjährige Projekt beinhaltet eine umfassende Rekonstruktion der bestehenden Anlage in Kodaira, Japan, und umfasst zudem vier neue Anlagen, die in den kommenden vier Jahren eröffnet werden sollen.

„In einer sich schnell verändernden Welt muss Bridgestone bereit sein, die Bedürfnisse der nächsten Generation mit fortschrittlichen und nachhaltigen Mobilitätslösungen zu erfüllen“, sagt Masaaki Tsuya, Chairman of the Board, Chief Executive Officer und Representative Executive Officer von Bridgestone. „Der Bridgestone Innovation Park wird der Grundstein des nächsten Kapitels unserer Unternehmensgeschichte sein. Mit diesem Zentrum werden wir uns auf Neuerungen konzentrieren, die zum Fortschritt der Gesellschaft beitragen und neue Werte für unsere Kunden, unsere Partner und die Welt um uns herum schaffen.“

Die Bridgestone Innovation Gallery soll als Museum, das den historischen und innovativen Neuerungen von Bridgestone gewidmet ist, im Juni 2020 eröffnen. Im November 2021 soll dann die Eröffnung von B-Innovation, einem Innovations- und Kooperationslabor, folgen. Gleichzeitig soll auch die Einrichtung B-Mobility, eine Demonstrations- und Testanlage zur Förderung der Produktentwicklung, ihren Betrieb aufnehmen. Die Bridgestone AHL Arena, ein barrierefreies Freizeitzentrum, wird nach Aussage der Verantwortlichen im März 2022 öffnen.

Lesen Sie Details in der Januar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bridgestone hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2019-2020 vorgelegt. Bildquelle: Bridgestone.

    Reifenhersteller Bridgestone hat im Rahmen der Präsentation seines Nachhaltigkeitsberichts 2019-2020 auch seine neue mittelfristige Geschäftsstrategie vorgestellt. Unter dem Motto „Bridgestone 3.0“ will das Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit ins Zentrum seines Handelns stellen und sich gemeinsam mit der Gesellschaft, den Kunden und Partnern nachhaltig weiterentwickeln.

  • Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe, nimmt die Auszeichnung entgegen. Fotoquelle: KG Media Factory GmbH.

    Premium-Reifenhersteller Bridgestone darf sich über eine Auszeichnung für sein Polymer SUSYMTM freuen. Das Unternehmen wurde mit einem AutomotiveInnovations-Award in der Kategorie Innovationsstärkster Automobilzulieferer „Chassis, Karosserie und Exterieur“ prämiert.

  • Edwin van der Stad ist seit März als Vice President OE Europe für Nexen tätig. Bildquelle: Nexen.

    Der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire hat einen wichtigen Management-Posten neu besetzt. Bereits im März wurde Edwin van der Stad zum neuen Vice President OE Europe ernannt. In seiner neuen Position soll der Niederländer die Expansionspläne von Nexen vorantreiben und die Marktpräsenz des Unternehmens in Europa ausbauen.

  • Der Battlax Hypersport S22 setzt sich gemeinsam mit dem Conti SportAttack 4 an die Spitze. Bildquelle: Bridgestone.

    Das österreichische Motorradmagazin hat in seiner aktuellen Ausgabe (06/20) einen Reifentest mit insgesamt sieben Profilen veröffentlicht. Eine „Kaufempfehlung“ erhalten dabei der Conti SportAttack 4 und Bridgestones Battlax Hypersport S22.