point S-Stellungnahme zur Trennung von Jürgen Benz

Dienstag, 20 Dezember, 2011 - 01:00

Eine offizielle Stellungnahme der point S Deutschland GmbH zur Trennung von Geschäftsführer Jürgen Benz liegt nun vor. In dieser heißt es, dass man am 07.12.2011 in einer gemeinsamen Sitzung zwischen dem Gesellschafterrat und dem Geschäftsführer übereingekommen sei, dass die Vorstellung der künftigen Zusammenarbeit zu sehr differiere und man deshalb die Zusammenarbeit einvernehmlich zum 31.12.2011 beendet habe. Der Gesellschafterrat der point S Deutschland GmbH spricht Jürgen Benz seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Benz habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die point S Deutschland GmbH seit Anfang 2008 aus einer schwierigen Zeit heraus nunmehr auf einem sehr erfolgreichen Kurs sei. Auch das zur point S gehörende Werkstattkonzept AUTOMEISTER sei maßgeblich nach der Übernahme von LUK Ende 2007 von Herrn Benz konsolidiert und international vorangetrieben worden. Benz seinerseits dankt allen, die als Mannschaft an den Erfolgen beteiligt gewesen waren - besonders seinem Geschäftsführerkollegen in Deutschland, Rolf Körbler, und seinem Geschäftsführerkollegen in der point S Development, Christoph Rollet und Fabien Bouquet (Operations Director point S Development).

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In nur drei Wochen hat Daimler Buses in seinem Werk in Neu-Ulm einen Überlandbus zu einem Spezialfahrzeug für den Transport von COVID-19-Patienten umgebaut.

    In nur drei Wochen hat Daimler Buses in seinem Werk in Neu-Ulm einen Überlandbus zu einem Spezialfahrzeug für den Transport von COVID-19-Patienten umgebaut. Der Mercedes-Benz Citaro soll bei der DRK-Rettungsdienst Heidenheim-Ulm GmbH zum Einsatz kommen.

  • Für die A-Klasse von Mercedes gibt es ebenfalls ein "H&R-Doping". Bildquelle: H&R.

    Mit der A-Klasse mit Kofferraum haben die Daimler-Designer einmal mehr ein Modell mit stimmigen Proportionen und sportlicher Performance entworfen. Um gerade in puncto sportlicher Performance noch ein wenig mehr zu überzeugen, empfehlen die Fahrwerks-Ingenieure der H&R Spezialfedern GmbH die eigens für die A-Klasse-Limousine entwickelten Sportfedersätze.

  • In "diamant-schwarz frontpoliert" soll die M12-Felge noch stärkere Kontraste hervorrufen. Bildquelle: Superior Industries.

    Die Felgenmarke RIAL hat ab sofort neue Farb- und Größenoptionen für ihre speziell für Mercedes Benz-Fahrzeuge entwickelte M12-Felge im Programm. Das Leichtmetallrad der zu Superior Industries gehörenden Marke ist für die Frühjahrssaison auch als 19- und 20-Zöller erhältlich. Als weitere mögliche Lackierung steht die Variante „diamant-schwarz frontpoliert“ bereit.

  • Im BRV-Shop steht der Sommerreifen-Verkaufshelfer bereit. Bildquelle: BRV.

    Gemäß der bekannten Faustregel „Von O bis O“ steht für viele Autofahrer in Kürze wieder der Wechsel zu Sommerreifen an. Da Ganzjahresreifen sich einer weiter steigenden Beliebtheit erfreuen und am Point of Sale in Einzelfällen die richtigen Argumente für die Nutzung von Sommerreifen fehlen, bietet der BRV seinen Mitgliedern erneut seinen Verkaufshelfer „Sommerreifen im Sommer“ an.