ProLine: Adaption des PXF-Rades für Tesla Model S

Donnerstag, 6 Februar, 2020 - 13:45
Für das Tesla Model S hat ProLine eine spezielle Ausführung des PXF-Rads im Angebot. Bildquelle: ProLine.

Das PXF-Rad ist schon seit einigen Jahren fester Bestandteil des Sortiments von ProLine. Für das Tesla Model S hat der Räderhersteller sein Design-Rad nun adaptiert und bietet das PXF in einer speziellen Ausführung inklusive ABE für den amerikanischen Stromer an.

Durch den Einsatz des Flowforming-Verfahrens kann ProLine die PXF-Felge mit einem geringeren Gewicht als die Serienräder des Tesla produzieren. So ist das hauseigene Modell in der Größe 8,5x19 Zoll laut Unternehmensangaben mehr als 2 Kilogramm leichter als die Tesla-Räder in 8,0x19 Zoll. Diese Gewichtsreduzierung wirke sich spürbar positiv auf die Fahreigenschaften und die Dynamik des Tesla aus. ProLine offeriert das PXF-Rad in den Farben „matt bronze“ und „matt grau“ wahlweise mit 4- und 5-Loch-Anbindung.

Lesen Sie ein Felgen-Spezial in der März-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bestzer eines Tesla Model 3 können ihr Fahrzeug ab sofort auch mit der Monstr-Felge von Alutec ausstatten. Bildquelle: Superior Industries

    Mit dem Leichtmetallrad Monstr hatdie Rädermarke Alutec ab sofort eine neue Radoption für das Tesla Model 3 im Sortiment. In den Maßen 8,5x18 Zoll mit Einpresstiefe 40 trifft die Monstr-Felge die Seriengröße des Elektrofahrzeugs und erhielt deswegen nun die offizielle Freigabe des US-amerikanischen Autobauers.

  • Das BX700 steht unter anderem im Finish "arctic silver" bereit. Bildquelle: ProLine Wheels.

    Die Mannheimer Räderschmiede ProLine Wheels hat ihr BX700-Rad ab sofort in neuen Abmessungen im Programm. Für das anstehende Wintergeschäft steht die Felge zusätzlich zu den drei bisher verfügbaren Größen auch in 8,0x17 und 8,0x18 Zoll bereit.

  • Verständigten sich auf die Übernahme: Dr. Christian Meinecke, General Manager Giti, Tobias Haug, Firmengründer ROC Fertigung24 GmbH und Lukas Betz, Geschäftsführer ROC Fertigung24 GmbH (v.l.n.r.). Bildquelle: ProLine.

    Nach knapp vier Jahren unter dem Dach der in Singapur ansässigen Giti Group firmiert die Mannheimer Räderschmiede ProLine Wheels künftig unter einem neuen Eigentümer. Das Unternehmen ROC Fertigung24 GmbH hat den Räderhersteller übernommen.

  • Das CX300 steht unter anderem in einer polierten Variante bereit. Bildquelle: ProLine Wheels.

    Pünktlich zur Wintersaison hat Räderhersteller ProLine Wheels ein „neues altes Design“ in sein Lieferprogramm aufgenommen. Das CX300, das bisher exklusiv durch die Tyre1-Gruppe vertrieben wurde, ist zukünftig wieder direkt über den Hersteller erhältlich.