Protrack One für Straße und Rennstrecke

Montag, 21 Oktober, 2019 - 11:45
Dank seiner Motorsportgene soll das Portrack One Fahrzeugen eine verbessete Fahrdynamik bieten. Bildquelle: Protrack Wheels.

Mit dem Protrack One präsentiert die Protrack Wheels GmbH ein neues 12-Speichen-Rad, das sich durch seine Leichtigkeit und seien Stabilität auszeichnen soll. Die One-Felge ist TÜV-zertifiziert und soll dabei die besten Elemente eines Motorsport- und eines Straßenrades vereinen.

Protrack bietet die One-Felge aktuell in den Dimensionen 8x15, 9x15, 7,5x17, 9x17, 8x18, 9x18 sowie 8,5x19 Zoll an. Da sich ein laut Herstellerangaben vor allem bei höheren Maulweiten ein signifikanter Gewichtsvorteil ergibt, wird das Protrack One ab einer Breite von 9,5 Zoll ausschließlich als Flow Forming-Modell angeboten. Dies betrifft die Größen 9,5x18, 10x18, 10,5x18 und 11x18 Zoll. Dank der mehrschichtigen Lackierung in „glänzendem Anthrazit“ passt das One laut Unternehmensangaben auf nahezu jedes Fahrzeug. Die Beschichtung soll dabei weitestgehend resistent gegen Schmutz oder andere Umwelteinflüsse sein und sich zudem gut reinigen lassen. Für einzelne Größen bietet Protrack auch die Finish-Varianten „schwarz-glänzend“, „schwarz-matt“, „weiß-glänzend“ oder „gold“ an.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Rändelung wird auf beiden Felgenschultern in Höhe der Reifenauflagefläche eingearbeitet. Bildquelle: Protrack.

    Besonders beim Motorsport besteht durch die hohen Belastungen während der Längs- und Querbeschleunigung die Gefahr, dass sich Reifen unbeabsichtigt auf der Felge drehen. Als Lösung für dieses Problem bietet die Protrack GmbH eine modifizierte Version ihrer Motorsport- und Straßenräder vom Typ One an.

  • Auch die Piloten von Giti Tire Motorsport drehten auf dem Nürburgring erstmals wieder ihre Runden. Bildquelle: Giti.

    Trotz einer beinahe viermonatigen Zwangspause wussten die drei Fahrzeuge von Giti Tire Motorsport by WS Racing bei der Rückkehr auf die Rennstrecke direkt zu überzeugen. Beim Auftakt der NLS gab es in der Klasse SP8 einen ersten Platz zu bejubeln, das „Girls Only“-Team erreichte den zweiten Platz und in der Klasse VT2 fuhr das Team einen elften Platz ein. Alle Fahrzeuge waren mit den GitiCompeteGTR1 bereift.

  • Michelins neuer Pilot Sport CUP2 kommt bei BMW in der Erstausrüstung zum Einsatz. Bildquelle: Michelin.

    Michelin führt mit seinem Pilot Sport CUP2 Connect eine neue Bereifungsoption für den sportlichen Hochleistungsbereich ein. Der neue Semi-Slick mit Straßenzulassung ist mit der Michelin TrackConnect-App kombiniert und ersetzt innerhalb der Michelin-Pilot-Sport-Familie den Pilot Sport Cup 2. Gemäß der ursprünglichen Planung hätte der Pilot Sport CUP2 Connect auf der TTC 2020 debütiert.

  • Bei der virtuellen Ausgabe der 24h von Le Mans sind alle Fahrzeuge auf Michelin-Gummis unterwegs. Bildquelle: Michelin.

    Für das Wochenende des 13. und 14. Juni war mit den 24h von Le Mans ein echter Rennklassiker angesetzt. Dank der Organisatoren Le Mans Esports Ltd und ACO (Automobile Club de l'Ouest) kann das Event auch trotz Corona stattfinden – allerdings nur virtuell. Sämtliche an den Start gehende Boliden sind dabei mit Michelin-Reifen bestückt.