QR-Code-Reifen gehen in Serie

Donnerstag, 14 Februar, 2019 - 17:15
Lasergravierter QR-Code – lesbar mit der SCANNECT-App von 4JET. Bildquelle: 4JET

Die von der 4JET Technologies GmbH entwickelte SCANNECT-Technologie zur individuellen und dauerhaften Kennzeichnung von Reifen mit maschinenlesbaren QR-Codes ist in der Serienfertigung für die PKW-Erstausrüstung angekommen. Erste Modelle der BMW Group werden seit Ende 2018 serienmäßig mit der neuen Technologie ausgestattet. Die maschinenlesbaren Codes auf Reifen kommen pünktlich zur TIRE Technology Expo 2019.

Auf der diesjährigen TIRE Technology Expo in Hannover informiert 4JET über die Fortschritte: Bereits heute sind rund 20 Reifenfabriken auf drei Kontinenten in der Lage, die Forderung nach dauerhaften und maschinenlesbaren Codes zu erfüllen. Mögliche Folgeprojekte werden aktuell von mehreren Automobil- und Reifenherstellern geprüft. Gleichzeitig führen zwei Hersteller von Nutzfahrzeugreifen 2019 QR-Codes in der Massenproduktion und Runderneuerung von LKW-Reifen ein.  

Bei der SCANNECT-Anwendung (kurz für: „scan and connect“) können Reifen über den gesamten Lebenszyklus einfach und lückenlos verfolgt werden. Den Kern des von 4JET entwickelten Technologiepakets bildet ein Laserprozess, der eine dauerhafte Reifenkennzeichnung mit individuellen QR-Codes ermöglicht. Durch einen hohen Kontrast der Gravur wird die prozesssichere Auslesung des Codes gewährleistet. Mit der dazugehörigen SCANNECT-App hat 4JET zudem einen Softwarebaustein entwickelt, der nicht nur das Auslesen von QR-Codes eines Reifens ermöglicht, sondern diese auch für mobile Anwendungen, wie Onlinekäufe oder Flottenmanagement nutzbar macht. Dieser direkte Link liefert interessante Informationen für jeden, der am Lebenszyklus eines Reifens beteiligt ist.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Bandbreite an Galaxy Yardmaster-Reifen wurde um fünf Dimensionen ergänzt. Bildquelle: ATG.

    Die zur Alliance Tire Group gehörende Marke Galaxy hat ihr Angebot an Gabelstapler-Reifen ausgebaut. Profile der Galaxy Yardmaster-Serie sind künftig auch in den Größen 21X8-9 (16 PR), 7.00-12, 7.00-15 und 7.50-15 (alle 14 PR) und 250-15 (20 PR) verfügbar.

  • "Als Fachzeitschrift stehen wir solidarisch an der Seite des Reifenfachhandels", sagt Olaf Tewes.

    Das Coronavirus Sars-CoV-2 verändert unser Leben auf dramatische Weise. „Die größte Herausforderung seit 1945“, konstatiert unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Es zeigt sich bereits jetzt, dass die dynamische Ausbreitung des Virus weltweite konjunkturelle Auswirkungen haben wird, so das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

  • Heuver offeriert neue Größen der Barkley BLF01-Serie.

    Heuver offeriert neue Größen der Barkley BLF01-Serie. Diese Steel Belted–Reifen sind mit einem Richtungsblockprofil ausgestattet. Heuver lockt mit einer Stundengarantie.

  • Hankook ist neuer Sponsor der Nürburgring Langstrecken-Serie.

    Hankook ist neuer Sponsor der Nürburgring Langstrecken-Serie. Das bekannte Nordschleifen-Championat, bisher unter dem Namen VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bekannt, startet in dieser Saison mit neuem Markenauftritt. Die Koreaner streben mit der traditionsreichen Motorsportserie unter neuem Namen eine langfristige Zusammenarbeit an.